Weltkriegsbombe in Xanten-Lüttingen erfolgreich entschärft

250 Kilogramm schwerer Blindgänger : Weltkriegsbombe in Lüttingen erfolgreich entschärft

Bei der Auskiesung zwischen Mölleweg, Dornbuschweg und Lüttinger Straße wurde ein 250 Kilogramm schwerer Blindgänger gefunden. Es war die zweite Weltkriegsbombe innerhalb weniger Monate, die dort entschärft werden musste.

Die Sirenen, die Entwarnung gaben, ertönten um 15.20 Uhr. Dann war den Xantenern klar, dass die Bombe erfolgreich entschärft worden war und die Anwohner in ihre Häuser zurückkehren können.

Los ging die Aufregung am Donnerstagmittag gegen 11.30 Uhr. Bei der Auskiesung im Bereich Mölleweg war eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden, teilte die Stadt mit. Nach der Entdeckung war schnelles Handeln erforderlich.

Umgehend begaben sich Polizei und Ordnungsamt in das Wohngebiet nahe des Fundortes, um die Anwohner zu warnen. Die Gebäude im Umkreis von 250 Metern mussten evakuiert werden. Personen, die sich im Umkreis von 250 bis 500 Metern befanden, wurden dazu aufgefordert, sich in geschlossene Räume zu begeben.

Gleichzeitig waren bereits zum ersten Mal die Experten des Kampfmittelräumdienstes vor Ort, um sich auf der Baustelle ein Bild von der Bombe und den Gegebenheiten zu machen. Anschließend entfernten sie sich in ihrem orangefarbenen Kastenwagen vom Fundort der Bombe, um sich in Ruhe auf die anstehende Entschärfung vorzubereiten.

Die war dann für 15 Uhr vorgesehen. Auch dies wurde per Sirenensignal angekündigt. Wenig später konnte die Polizei bereits Entwarnung geben. Die Entschärfung sei standardmäßig verlaufen. Die Experten benötigen für so einen Routineeingriff lediglich 20 bis 30 Minuten, teilte die Polizei mit. Auch die Sperrung des zuvor evakuierten Bereichs wurde aufgehoben. Viele Anwohner seien es gar nicht gewesen, die ihre Häuser verlassen mussten. „Da war doch viel freie Fläche dazwischen“, sagte ein Polizeisprecher.

Bereits Mitte Februar war bei den Bauarbeiten zwischen Mölleweg, Dornbuschweg, Lüttinger Straße und der Straße Op de Melter eine fünf Zentner schwere Weltkriegsbombe gefunden worden.