1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Weihnachtscircus in Xanten 2021: So wird das Programm

Weihnachtscircus in Xanten : Die Stars kehren in die Manege zurück

Nach der Zwangspause im vergangenen Jahr gibt es nun wieder einen Weihnachtszirkus in Xanten. Jonny Casselly junior und sein Team versprechen „Spaß und Spannung für die ganze Familie“. Es gibt noch Karten.

In knapp einer Woche hat der neunte Xantener Weihnachtszirkus Premiere. Einerseits dürfte die Vorfreude für einen Vollblut-Artisten wie Jonny Casselly junior also mit jedem Tag steigen. Zumal es wegen Corona zwei Jahre her ist, dass der Zirkusdirektor und sein Team zuletzt Besucher im großen Zelt an der Xantener Südsee willkommen heißen konnten. Andererseits ist die Pandemie nicht beendet, im Gegenteil. Beim Pressegespräch am Freitag saß Casselly deshalb „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ vor den Journalisten, wie er sagte. Eingeladen hatten er und sein Team, um die Regeln für die Shows zu erklären. Sie sorgten für Sicherheit und schützten die Gäste, sagte Casselly. Ein Überblick.

Das Programm Eine Woche vor der Premiere wollte sich Casselly nicht allzu sehr in die Karten schauen lassen. Der Xantener Zirkusdirektor verriet wenig und heizte damit nur noch mehr die Spannung an. Zunächst verriet er lediglich, dass die Besucher wieder mit „Spaß und Spannung für die ganze Familie“ rechnen könnten, dass es wieder Comedy und Artistik geben werde, dass aber das Programm „völlig neu“ sei. Dann verriet er zumindest ein bisschen mehr, und demnach dürften die Besucher während der Show wieder einige Male den Atem anhalten – wenn zum Beispiel russische Artisten sich gegenseitig in die Luft katapultieren. Oder sie Kunststücke mit großen Traktorreifen vorführen. Oder wenn Cassellys Tochter Katy (14) hoch über ihren Köpfen hängt und eine Tuch-Akrobatik-Nummer zeigt. „Wir sind sehr stolz auf sie“, sagte Mutter Jessica Casselly.

 Katy Casselly hat eine eigene Tuch-Akrobatik-Nummer im neuen Programm. „Wir sind sehr stolz“, sagten Jessica und Jonny Casselly junior (r). Auch Bürgermeister Thomas Görz wirbt für einen Besuch des Weihnachtszirkus.
Katy Casselly hat eine eigene Tuch-Akrobatik-Nummer im neuen Programm. „Wir sind sehr stolz“, sagten Jessica und Jonny Casselly junior (r). Auch Bürgermeister Thomas Görz wirbt für einen Besuch des Weihnachtszirkus. Foto: Armin Fischer (arfi)
  • Für den Weihnachtszirkus werden Jonny Casselly
    23 Vorstellungen geplant : Der Weihnachtszirkus kommt wieder nach Xanten
  • Diese Kinder wollen hoch hinaus: Dominik
    Mitmachzirkus in Xanten : Nachwuchs macht sich fit für die Manege
  • „Für jede einzelne Unterstützung sind wir
    Corona-Krise : Xantener Zirkusfamilie Casselly bittet um Unterstützung

Die Artisten Sie kommen aus Europa und Asien. Einige sind schon auf dem Internationalen Zirkusfestival von Monte-Carlo aufgetreten, wie Xantens Zirkusdirektor berichtete. Es ist das berühmteste Festival dieser Art weltweit, Artisten werden dort ausgezeichnet. Casselly spricht vom Oscar der Zirkuswelt. Einem Künstler habe er jedoch wieder absagen müssen, berichtet er. Es habe sich um eine Comedy-Nummer mit einem Taschendieb gehandelt. Für seine Tricks müsse er den Besuchern sehr nahe kommen. Das sei in der aktuellen Situation nicht möglich.

Die Termine Die Premiere ist am Freitag, 17. Dezember, 19.30 Uhr. Bis einschließlich Sonntag, 2. Januar, sind fast täglich Vorführungen geplant, manchmal auch zwei, insgesamt sind es 23. Nur an Heiligabend wird es keine Show geben, dafür aber am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag. Die Vorstellung dauert etwa zweieinhalb Stunden, inklusive einer Pause. Empfohlen wird, etwa 60 Minuten vor Beginn der Show zum Zirkuszelt an der Xantener Südsee zu kommen. Die Karten kosten zwischen 13 und 34 Euro. An Familientagen gelten ermäßigte Preise. Es gibt für jeden Tag noch Restkarten (Stand: Freitag).

Die Corona-Regeln Den Rahmen gibt die NRW-Corona-Schutzverordnung vor. Für den Zutritt zum Zirkuszelt gilt die 2G-Regel. Besucher müssen also genesen oder geimpft sein. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren sind davon ausgenommen und können mit einem negativen Corona-Test an der Veranstaltung teilnehmen. Im Zelt gilt eine Maskenpflicht, der Mundschutz muss auch während der Vorstellung auf den Sitzplätzen getragen werden. Essen und Getränke können in den Pausen im Vorraum eingenommen werden. Die Zelte sind beheizt, werden zwischendurch aber gelüftet – auch das ist eine Maßnahme, um das Infektionsrisiko so gut es geht zu senken.

Kartenbestellung Entweder über die Telefonnummer des Xantener Weihnachtscircus, Tel. 02801 3789799, täglich von 9 bis 18 Uhr. Oder über die Tourist Information Xanten (TIX) in der Kurfürstenstraße 9, Tel. 02801 772200, von 10 bis 17 Uhr. Oder online unter
www.weihnachtscircus-xanten.de

(wer)