1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Weihnachtscircus 2020 in Xanten: Jonny Casselly jr. sammelt Buchungsanfragen

Xantener Zirkusfamilie : Casselly ermittelt Nachfrage für Weihnachtscircus

Seit Montag können Karten für den Xantener Weihnachtscircus der Familie Jonny Casselly junior reserviert werden. Die Karten müssen aber erst bezahlt werden, wenn die Behörden grünes Licht geben.

Jonny Casselly junior und seine Familie arbeiten daran, dass es auch in diesem Jahr einen Xantener Weihnachtscircus gibt. Sie seien dabei, sich mit den Behörden abzustimmen und „ein gutes, sicheres und verbindliches“ Hygiene-Konzept zu erstellen, teilte Casselly auf seiner Homepage und seiner Facebok-Seite mit. „Dazu brauchen wir noch etwas Zeit!“ Beinahe täglich gebe es neue Bestimmungen.

Seit Montag können Kunden Karten für den Weihnachtscircus buchen. Es handle sich um eine verbindliche Reservierung, erklärte Casselly. „Somit können wir uns noch besser auf Sie und unseren Xantener Weihnachtscircus vorbereiten.“ Die Buchung werde vorerst aber nur als Anfrage bearbeitet, um einen Überblick über die Nachfrage „in der momentan schwierigen Zeit zu bekommen“. Das Geld für die Karten müsse deshalb auch erst überwiesen werden, wenn die Behörden grünes Licht für den Weihnachtcircus gäben, schreibt die Zirkusfamilie in ihrer Antwort auf die Reservierung.

Casselly junior will in diesem Jahr zum neunten Mal einen Weihnachtscircus veranstalten. In der vergangenen Jahren buchte er dafür auch Artisten aus dem Ausland. Die Veranstaltungen waren immer gut besucht oder ausverkauft. In diesem Jahr sind zunächst 30 Aufführungen zwischen dem 18. Dezember und dem 3. Januar vorgesehen. Casselly deutete an, dass die Anzahl der Zuschauer in einer Vorstellung wegen der Corona-Pandemie reduziert werden könnte. Der Besuch des Weihnachtscircus solle für Gäste, Artisten und Mitarbeiter sicher sein, erklärte er. Die Pandemie habe viele Veränderungen und besondere Situationen mit sich gebracht. „Wir hoffen sehr, dass Sie gesund sind und auch bleiben.“

(wer)