1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Waldrestaurant Höfer in Sonsbeck bietet Wohnmobil-Dinner im Lockdown an

Waldrestaurant Höfer in Sonsbeck : Gänsebrust mit dem Quad serviert

Das Waldrestaurant Höfer in Sonsbeck bietet am Samstag erstmals ein Wohnmobil-Dinner an. Bei Kerzenschein wird im Fahrzeug ebenso schick wie corona-konform gegessen. Betreiberin Friederike Höfer-Wolters erklärt im RP-Interview das Konzept.

Das Waldrestaurant Höfer in Sonsbeck geht im Lockdown neue Wege, um seine Gäste trotz Schließung bewirten zu können. Neben einem Außerhaus-Verkauf von Speisen gibt’s am Samstag auch eine Premiere: Auf dem Waldparkplatz findet ein Wohnmobil-Dinner statt. Und das innovative Angebot kommt extrem gut an. Wir haben mit Betreiberin Friederike Höfer über das Konzept gesprochen.

Frau Höfer, wie sind Sie auf die Idee gekommen, ein Wohnmobil-Dinner anzubieten?

Friederike Höfer Ein Gast hat uns auf die Idee gebracht. Solche Angebote gibt es wohl vereinzelt in Süddeutschland, dort ist aber alles einfacher gehalten. Ich selbst bin, ehrlich gesagt, gar nicht in der Wohnmobil-Szene zu Hause. Also hat mir die Idee eine schlaflose Nacht bereitet. Doch je länger ich darüber nachdachte, desto besser fand ich die Idee. Am nächsten Morgen habe mit meinem Mann vereinbart, es einfach mal auszuprobieren.

Warum haben Sie sich letztlich dazu entschieden?

Höfer Uns fehlen unsere Gäste. Der Außerhaus-Verkauf läuft gut und wir machen ihn auch gerne. Aber es ist schon etwas anderes, die Gäste zu bedienen und ihnen einen schönen Abend zu bereiten. Deshalb ist das Wohnmobil-Dinner bei uns auch relativ schick konzipiert.

Wie genau läuft es ab?

Höfer Die Gäste kommen mit ihren Wohnmobilen an und werden von uns ihren Stellplätzen zugewiesen. Es gibt auch Gäste, die mit Pferdeanhänger oder einem kleinen Lkw ankommen. VW-Bullis sind ebenso möglich. Fest steht: Die Fahrzeuge dürfen nicht verlassen werden. Alle werden mit Stoffservietten, Kerzen, Besteck und Getränkekarten ausgestattet. Wer etwas bestellen möchte, ruft eben an. Das Menü ist festgelegt und wird von uns per Quads in Thermoboxen serviert: Es gibt Tapas als Vorspeise, Gänsebrust zum Hauptgang und Herrencreme als Dessert.

Das Premieren-Dinner war innerhalb eines Tages ausgebucht. Hätten Sie mit so einem großen Zuspruch gerechnet?

Höfer Nein, überhaupt nicht. Ich hatte meinem Mann gesagt, selbst wenn nur drei Anmeldungen kommen, so ist es doch schön, mal wieder Gäste zu bewirten. Das große Interesse und die positiven Feedbacks bei Facebook sind aber natürlich eine schöne Bestätigung.

Wird es dann weitere Wohnmobil-Dinner geben?

Höfer Weil so viele Reservierungen eingingen, gibt es nächste Woche Freitag und Samstag Dinner-Abende, wobei der Samstag schon wieder ausgebucht ist. Danach wird jeden Samstag ein Wohnmobil-Dinner angeboten – zumindest bis zum 20. Dezember, aber ich könnte mir auch vorstellen, das Angebote fest ins Programm aufzunehmen.

Reservierungen unter Tel. 02838 2442, per E-Mail an info@waldrestaurant.de oder per Whatsapp an 0177 2773024.