Xanten: Vortrag über Germanische Museen

Xanten: Vortrag über Germanische Museen

Die Vortragsreihe zur Sonderausstellung "Mythos Germanien-Mythos Nibelungen" im Siegfriedmuseum wird mit einem Vortrag von Karl Banghard, Leiter des Archäologischen Freilichtmuseums Oerlinghausen. am Donnerstag, 2v .Juni, 19 Uhr im Kriemhildsaal des Siegfriedmuseums an der Kurfürstenstraße eröffnet. Der Leiter des Archäologischen Freilichtmuseums Oerlinghausen. spricht zum Thema "Germanische Freilichtmuseen - Die nationalsozialistischen Anlagen von Lübeck und Oerlinghausen".

Im Jahre 1936 wurde im lippischen Oerlinghausen das erste germanische Freilichtmuseum der Welt eingeweiht. Nur wenige Wochen später folgte in Lübeck eine noch ambitioniertere Anlage. Im Oerlinghauser "Germanengehöft" wurden vor allem neue pädagogische Konzepte getestet. Die Lübecker Anlage diente dagegen hauptsächlich einem außenpolitischen Zweck: Der "nordische Gedanke" sollte hier die skandinavischen Länder enger an das Deutsche Reich anbinden. Das nahezu kristalline neue Germanenbild war jedoch in beiden Museen gleich. Der Vortrag erläutert die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte dieser Vermittlungsform.

Der Eintritt zur Veranstaltung des Xantener Museums in Kooperation mit dem Altertumsverein NAVX istfrei. Einlass ab 18.30 Uhr über den Ziegelhof.

(RP)