1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Verkehrsunfall in Xanten: Auto gerät in Gegenverkehr – zwei Verletzte und ein toter Hund

Verkehrsunfall in Xanten : Auto gerät in Gegenverkehr – zwei Verletzte und ein toter Hund

Bei einem Verkehrsunfall in Xanten sind zwei Menschen verletzt worden. Ein Autofahrer war in den Gegenverkehr geraten. Sein Hund wurde dabei aus dem Wagen geschleudert und von einem anderen Fahrzeug erfasst.

Am Mittwochabend hat sich in Xanten-Marienbaum ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei mitteilte, war ein 58-jähriger Autofahrer auf der Labbecker Straße in Richtung Labbeck gefahren. Nach den bisher vorliegenden Informationen geriet er aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß mit dem Fahrzeug einer 32-jährigen Frau aus Sonsbeck zusammen. Ein weiterer Wagen habe nicht mehr ausweichen können und sei mit den anderen beiden Autos kollidiert, erklärte die Polizei.

Bei dem Unfall wurde der 58-Jährige aus Emmerich in seinem Fahrzeug eingeklemmt, wie die Feuerwehr Xanten berichtete. Der Mann sei aus dem Auto befreit und schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Auch die 32-jährige Frau aus Sonsbeck sei in eine Klinik transportiert worden. Sie sei bei dem Unfall leicht verletzt worden. Die anderen Unfallteilnehmer – der 20-jährige Sohn des Emmerichers als Beifahrer und der Fahrer des dritten Autos – blieben nach Angaben der Rettungskräfte unverletzt.

Durch die Wucht des Aufpralls sei der Hund des 58-Jährigen aus dem Auto geschleudert worden, berichtete die Polizei weiter. Das Tier sei umhergeirrt und in unmittelbarer Nähe des Unfallortes durch ein weiteres Auto erfasst worden. Dabei sei der Hund gestorben.

  • So sah der Wagen des 25-Jährigen
    Schwerer Unfall in Wickrath : Auto überschlägt sich und erfasst Fußgängerin
  • Verkehrsunfall : Autofahrer gerät in den Gegenverkehr
  • Die Frau wurde mit schwersten Verletzungen
    Unfall in Emmerich : Schlafende Frau aus Wohnmobil auf A3 geschleudert und schwer verletzt

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Labbecker Straße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Es sei ein erheblicher Sachschaden entstanden, teilte die Polizei mit. Alle drei Fahrzeuge seien abgeschleppt worden.

(wer)