1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Verkaufsoffene Sonntag in Xanten: CDU will trotz Corona an Lockerungen festhalten

Gastronomie in Xanten : CDU-Chef verteidigt Lockerungen

Pankratz Gasseling sieht für die Klever Straße in Xanten keinen Handlungsbedarf und will an der langen Leine für Gastronomie-Betriebe festhalten. Der Kritiker sei als Nörgler bekannt.

Pankraz Gassling, Fraktionschef der CDU im Rat der Stadt Xanten hat die Lockungen beim Verkaufsoffenen Sonntag verteidigt und in der Debatte um die Klever Straße das Wort ergriffen. „Wir lassen uns auch von Kritikern, die in der Stadt als Dauerbeschwerdeführer vielen seit Jahren bekannt sind, nicht von unserer Linie abbringen“, sagte der CDU-Politiker.

„Wir sind froh, dass wir unseren in der Corona-Krise arg gebeutelten Gastronomiebetrieben ein wenig Hilfestellung leisten können, damit sie sich wirtschaftlich wieder erholen“, so Gasseling. Damit grenzt sich der CDU-Politiker klar von der Kritik eines Anwohners an der Klever Straße ab, der sich darüber beklagt hatte, dass durch die von der Stadt eingeräumte Ausweitung der Außengastronomie auf der Klever Straße angeblich wegen drangvoller Enge die gebotenen Abstandsregeln teilweise nicht hätten eingehalten werden können. Außerdem seien Rettungs- und Fluchtwege nicht ausreichend gewesen, hatte der Kritiker bemängelt. Dem hat Gastronom Christian Balke vehement widersprochen und dargelegt, dass der Kritiker die Gaststätten in seiner Nachbarschaft seit Jahren drangsaliere.

Auch der CDU-Fraktionschef misst dem Beschwerdeführer kein sonderlich großes Gewicht zu, auch wenn er sich selbst am besagten Sonntag kein Bild von der Lage in der Gastro-Meile habe machen können: „Ich gehe weiter davon aus, dass sich die meisten Besucher unserer Stadt sehr vernünftig verhalten“, so Gasseling, „und ich gehe auch davon aus, dass es im eigenen Interesse der Gastronomen liegt, alles dafür tun, dass die weiter unverzichtbaren Schutzmaßnahmen erfüllt werden.“ Er jedenfalls könne keinen akuten Handlungsbedarf der Ordnungsbehörden erkennen.

Die CDU habe gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Görtz vor der politischen Sommerpause den Antrag in den Rat eingebracht, zur Stützung des Xantener Einzelhandels „nicht Anlass bezogene“ Verkaufsoffene Sonntage wieder zuzulassen. Dem sei der Rat widerspruchslos gefolgt. Zusätzlich hatte Bürgermeister Görtz angeboten, die verkehrsberuhigte Zone Klever Straße am Verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 22 Uhr für Durchgangsverkehr zu sperren, um der Außengastronomie mehr Raum zu geben.

Der nächste Verkauftsoffene Sonntag in Xanten findet am 26. Juli statt.

(bp)