Unfallstatistik für 2018: Mehr Unfälle in Xanten und Rheinberg - weniger in Alpen und Sonsbeck

Polizeistatistik für 2018 : Mehr Unfälle in Xanten und Rheinberg - weniger in Alpen und Sonsbeck

Im Kreisgebiet zählte die Polizei 2018 mehr Unfälle mit Pedelecs, diese Entwicklung beobachtet sie auch in Xanten, Rheinberg, Alpen und Sonsbeck. zwei Städten stieg auch insgesamt die Zahl der Unfälle.

Die Polizei hat die Unfallstatistik für 2018 vorgelegt. Demnach gab es in Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck insgesamt mehr Unfälle mit mehr Verletzten, allerdings mit Unterschieden in den Gemeinden. Auch die Zahl der Rad- und Pedelec-Unfälle stieg an: um 16 auf 80. Dabei wurden 77 Menschen verletzt (plus 22). Die Polizei beobachtet die Entwicklung aufmerksam. Weitere Zahlen:

Xanten Es gab 2018 deutlich mehr Verkehrsunfälle als 2017 (713, plus 122) und deutlich mehr Verletzte (84, plus 9). Aber niemand starb.

Rheinberg 2018 gab es 946 Unfälle (plus 44). Dabei wurden 110 Menschen verletzt (plus 11). Es gab aber keinen Todesfall.

Alpen Hier zählte die Polizei 380 Unfälle (minus 16) und 60 Verletzte (minus 7). Drei Menschen starben.

Sonsbeck Auch hier waren es weniger Unfälle (267, minus 3) und weniger Verletzte (28, minus 5). Tote gab es keine.

Einen ausführlichen Bericht mit Hintergründen lesen Sie hier.

(wer)