1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Unfall auf A57 in Höhe Alpen: Zwei Autos stoßen zusammen, zwei Menschen verletzt

Kurz vor Anschlussstelle Alpen : Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der A 57

Auf der A57 ist ein Auto kurz vor der Anschlussstelle Alpen mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Vorher soll es eine Sichtbehinderung durch ein qualmendes Fahrzeug gegeben haben. Zwei Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Autobahn 57 sind zwei Menschen verletzt worden. Wie die Autobahnpolizei am Montag auf Anfrage berichtete, hatte ein Wagen in Fahrtrichtung Krefeld einen Motorschaden gehabt, wodurch sich Rauch ausbreitete. Nach ersten Ermittlungen sei ein dahinter fahrendes Auto deshalb auf den anderen Fahrstreifen gewechselt und dabei mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen, berichtete ein Polizeisprecher. Nach Angaben der Feuerwehr Sonsbeck wurde dabei eines der beiden Autos schwer beschädigt und der Kraftstofftank zerstört. Entgegen einer ersten Meldung seien aber keine Personen eingeklemmt worden, erklärten die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehr war um 21.28 Uhr alarmiert worden, wie sie mitteilte. Der Unfall hatte sich demnach etwa 1000 Meter vor der Anschlussstelle Alpen in Fahrtrichtung Krefeld ereignet. Vor Ort führten die Feuerwehrleute eine Erstversorgung der Verletzten und von weiteren Betroffenen durch, bis der Rettungsdienst eintraf. Außerdem wurden der auslaufende Kraftstoff gebunden, der Brandschutz sichergestellt und die Batterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt. Im Einsatz waren die Einheiten Sonsbeck und Hamb.

  • Uedemer Straße : 20-Jährige aus Bedburg-Hau stirbt bei Verkehrsunfall
  • B67 bei Bocholt : Ein Toter und mehrere Verletzte bei Unfall mit sechs Autos
  • Leader hat schon viel bewirkt in
    Regionale Förderung : Rheinberg wird Leader weiter unterstützen

Die beiden verletzten Personen seien vom Rettungsdienst in Krankenhäuser transportiert worden, berichtete die Feuerwehr weiter. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme habe die A 57 in Fahrtrichtung Krefeld voll gesperrt werden müssen. Die Einsatzstelle sei großflächig ausgeleuchtet worden und die Polizei bei der Reinigung der Fahrbahn von Trümmerteilen sowie Glasscherben unterstützt worden. Nach rund zwei Stunden habe der Einsatz gegen 23.30 Uhr beendet werden können.