Terrassentür offen: Zwei Einbrüche in Xanten

Xanten : Offene Terrassentür ist eine Einladung für Einbrecher

Einmal war die Hausbesitzerin im Haus, einmal nicht. Die Polizei rät: Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit immer verschließen.

(RP) Zweimal stand die Terrassentür offen, zweimal wurde in Xanten eingebrochen: Das ist die Bilanz der Polizei. Die erste Tat ereignete sich am Samstag gegen 22.40 Uhr auf dem Augustring. Dort ist ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus eingebrochen, während die Hausbesitzer daheim waren. Der etwa 20 Jahre alte Mann war durch eine offene Terrassentür ins Haus gekommen und durchsuchte das Schlafzimmer. Die 76-jährige Hausbesitzerin überraschte den Täter dabei, als er gerade die Schubladen durchwühlte. Als die Frau die Polizei rief, flüchtete der 20-Jährige. Der Mann ist etwa 20 bis 25 Jahre und 1,75 Meter groß. Er wirkte gepflegt und hatte blondes, kurzes Haar. Er trug ein grau-grünes T-Shirt und sprach kein Deutsch.

Der zweite Einbruch ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Taubenweg. Wie die Polizei berichtete, kletterten Unbekannte über eine Gartenmauer und gelangten so durch die offene Terrassentür in die Küche. Dort nahmen sie einen Laptop mit.

Hinweise nimmt die Polizei in Xanten, Tel: 02801 71420, entgegen.

Sie rät: Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit verschließen. Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern ganz leicht zu öffnen. Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention in Wesel, Telefon 0281 1074420, kostenlos zur Verfügung.

(ots)