1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Stimmungsvolle Kino-Abende unter freiem Himmel im Amphietheater Birten

Freizeit in Xanten : Amphitheater bot als Freiluftkino ein herrliches Filmvergnügen

Schon die Premiere war ein voller Erfolg. 110 Männer und Frauen wollten den Film über das Leben von Hape Kerkeling, „Der Junge muss an die frische Luft“, sehen. Die Corona-Regeln trübten den Spaß nicht.

Das Rezept ist genial: Man verabrede sich mit Freunden, kaufe online ein Ticket, packe eine warme Decke und die Mund-Nasen-Maske ein und mache sich auf den Weg zum Amphitheater, wo eine Truppe junger Leute eine Riesenleinwand aufgebaut, Getränke gekühlt und die Popcorn-Maschine angeschmissen hat. Hier lasse man sich nieder auf einer nummerierten Sitzbank und genieße einen tollen Kino-Abend unter freiem Himmel. So geschehen am Freitagabend, zwei weitere Male am Samstag- und Sonntagabend. Einmal stand Hape Kerkeling’s Geschichte „Der Junge muss an die frische Luft“, an den beiden anderen Abenden „Rocketman“ und „Parasite“ auf dem Spielplan.

110 Frauen und Männer hatten es sich am ersten Kino-Abend im Amphitheater gut gehen lassen: Hände am selbst gebauten Ständer desinfizieren, bis zum reservierten Platz Maske tragen, Abstand halten.  Alle wussten, dass solche Abende nur weiter stattfinden können, wenn sich alle an die Regeln halten. Sie genossen den Kino-Abend, zollten dem Team großes Lob. „Total klasse“, freute sich eine Wardterin. „Das muss man doch unterstützen“, lobte eine andere Besucherin das Engagement der Film-Freunde, die Klassiker und aktuelle Straßenfeger zeigen und nach Birten einen Musiker mitgebracht hatten: Marius Füssel, Gitarrist aus Dinslaken, spielte vor Filmbeginn Songs von Eric Clapton, Reinhard May oder Coldplay.

Der Verein „Freilichtspiele Amphitheater“ hatte die Film-Freunde aus Dinslaken ins Waldtheater geholt. Die jungen Männer veranstalten seit fünf Jahren von Juni bis August im Innenhof des Burgtheaters Kinoabende. In Birten gibt es am Wochenende drei weitere Vorstellungen: „Die Hochzeit“ am 4. September, „Dirty Dancing“ am 5. September und „Monsieur Claude und seine Töchter 2“ am 6. September. Karten nur im Vorverkauf online

www.filmemitfreunden.de