Xanten: Stand-up-Paddler sammeln Müll am Südsee-Ufer

Xanten: Stand-up-Paddler sammeln Müll am Südsee-Ufer

Unglaublich, was Badegäste zurücklassen, die es sich für ein paar Stunden an der Xantener Südsee gemütlich gemacht haben: Acht große Säcke voll Müll haben Matthias Wagner, Sebastian Steeger und sechs weitere Stand-up-Paddler eingesammelt, als sie vor ein paar Tagen zum "Beach-Clean-Up" aufgebrochen und mit ihren Boards am Ufer der Südsee, zwischen Mast drei und dem Hafen Xanten, entlang gepaddelt sind.

"Wir haben alle möglichen Stellen am Ufer angesteuert, sind in die Büsche und auf Tauchstation gegangen", erzählt der 36-jährige beinamputierte Weseler, der vor Kurzem erfolgreich einen Weltrekord aufstellte, als er 24 Stunden lang auf der Nord- und Südsee stehend paddelte.

Auch der Marienbaumer Sebastian Steeger (37), der an einer Autoimmunkrankheit leidet, hat einen inoffiziellen Weltrekord aufgestellt, war mit Wagner 24 Stunden auf dem Board (wir berichteten ausführlich). Wagner war ein ums andere Mal verwundert ob der Ausbeute: "Wir haben nicht nur jede Menge Plastiktüten und Glasflaschen in den Büschen gefunden, auch Kondome und Unterwäsche!"

(jas)
Mehr von RP ONLINE