Xanten/Sonsbeck: Gesamtschüler bekommen neuen Schulsanitätsdienst-Rucksack von den Maltesern

Gesamtschule Xanten-Sonsbeck : Für den Notfall im Klassenzimmer gut ausgerüstet

Gesamtschüler bekamen für ihr Engagement einen neuen Schulsanitätsdienst-Rucksack von den Maltesern.

Kompresse auf die Wunde und Kühlpack auf das schmerzende Knie: Die Malteser Schulsanitäter an der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck wissen, was im Notfall im Klassenzimmer oder auf dem Pausenhof zu tun ist. Für ihr großes Engagement erhielten sie jetzt beim Neujahrsempfang der Malteser Moers-Xanten einen neuen Schulsanitätsdienst-Rucksack und Einsatzwesten.

„Darin befindet sich alles, was wir für unseren Dienst brauchen. Blutdruck-Messgerät, Thermometer, Pinzette, Kompressen, Desinfektionsspray, Kühlpacks und vieles mehr“, sagt „Schulsani“ Niklas. Er und seine Sanitäterkollegen – 25 Schüler aus der 8. bis zur 10. Klasse – kümmern sich um alle größeren und kleineren Notfälle im Schulalltag. „Wir werden fast jeden Tag alarmiert“, erzählt Niklas. Die häufigsten Beschwerden seien Übelkeit oder Kopfschmerzen.

Anke Lübcke von den Maltesern Moers-Xanten bildet die Nachwuchssanitäter aus. „Der Kurs besteht aus insgesamt 45 Unterrichtseinheiten plus Prüfung“, erklärt die Ausbilderin. Sie ist stolz auf ihre Truppe, die sogar in den Ferien freiwillig an Fortbildungen teilnehme. „Besonders schön finde ich, dass mir die Großen mittlerweile schon bei der Ausbildung der Kleinen helfen.“ Auch der betreuende Lehrer Carsten Frießnegg ist begeistert von seinen Schulsanitätern. „Die machen das einfach klasse und werden super von den Maltesern ausgebildet.“

(RP)
Mehr von RP ONLINE