Xanten: 23 angehende Feuerwehrleute bestehen erste Prüfungen

Xanten : 23 Azubis bestehen erste Prüfung

Seit August büffelten die Teilnehmer der Grundausbildung für ihre erste Zwischenprüfung. Zwei Module zu je 40 Stunden haben sie nun absolviert. Teil zwei der Ausbildung folgt im März 2019.

(RP) Nach knapp zwei Monaten haben nun 21 Männer und zwei Frauen nun die ersten beiden Module ihrer Feuerwehr-Grundausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Alpen, Sonsbeck und Xanten erfolgreich beendet.

Seit August wurden die angehenden Feuerwehrmänner auf ihre Prüfung vorbereitet. Die Grundausbildung besteht aus vier Modulen zu je 40 Stunden. Das erste Modul umfasste die drei Themengebiete Erste Hilfe, Rechtsgrundlagen sowie Fahrzeug- und Gerätekunde. Im Anschluss folgte das zweite Modul weiter in dem die Schwerpunkte Rechte und Pflichten, Gefahren der Einsatzstelle, Stressbewältigung und Einsatznachsorge sowie die Grundtätigkeiten Retten, Selbstretten und Sichern gelehrt wurden. Zum Abschluss der beiden Module mussten die zukünftigen Feuerwehrmänner und -frauen nun all das Gelernte in einer theoretischen und praktischen Prüfung unter Beweis stellen.

Nun ist erst einmal Pause bis März 2019. Dies ist nicht zuletzt den steigenden Anforderungen der Arbeitgeber geschuldet. Die Ausbildung erfolgt einmal in der Woche abends sowie samstags.

Gerade für Schichtarbeiter eine Hürde, da sie meist nicht für mehrere Monate samstags freigestellt werden beziehungsweise ihre Schichten tauschen können.

Um darauf zu reagieren, wurde die Ausbildung in zwei zeitlich getrennte Blöcke unterteilt, um mehr Interessenten eine Teilnahme zu ermöglichen.

Mehr von RP ONLINE