Sonsbeck: In 72 Stunden Labbeck verschönert

Katholische Landjugend Sonsbeck : In 72 Stunden Labbeck verschönert

Mehrere Insektenhotels, eine Barfußerlebniswelt und vieles mehr hat die Katholische Landjungendbewegung (KLJB) Sonsbeck im Rahmen der 72-Stunden-Aktion in Labbeck umgesetzt.

Vom 23. bis zum 26. Mai nahm die Sonsbecker Landjugend an der vom BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Kirche) geplanten Aktion erfolgreich teil. Mit rund 35 Mitgliedern stellten sie sich der bis zum Projektbeginn unbekannten Aufgabe, die Labbecker Parkanlage hinter der Kirche zu erneuern.

Andre Gesthuysen erstellte als Pate der Aktion den groben Plan, welche Aufgaben zu welchem Zeitpunkt umgesetzt werden sollten. Dazu gehörte unter anderem, dass die Jugendlichen die alte Teichanlage zwischen der Kirche und dem Pfarrheim/Kindergarten zugeschüttet haben und die so entstandenen Flächen neu gestaltet werden konnten.

Die Jugendlichen haben in der Parkanlage hinter der Labbecker Kirche eine Boulebahn errichtet. Foto: Verein

Punkt 17.07 Uhr erhielten die Mitglieder am Donnerstag die von ihnen zu bewältigende Aufgabe. Zuerst wurde geplant, wie die Fläche am besten genutzt, das Material beschafft und bis nach Labbeck bewegt werden könnte. Darüber hinaus wurden das ganze Wochenende Sponsoren gesucht.

Danach konnte die eigentliche Arbeit beginnen: Mit Hilfe eines Mini-Baggers schütteten die Jugendlichen die Teiche mit 150 Tonnen Füllmittel zu. Auch Sträucher und Bäume wurden zurück geschnitten und teils gerodet. Zusätzlich wurden KG-Rohre verlegt, um das Regenwasser der Kirche in einen Entwässerungsgraben umzuleiten. Den Graben selbst haben die Freiwilligen zuvor von Unrat befreit.

Nach und nach wurden die Flächen mit 100 Tonnen Mutterboden begradigt, Umrandungen gepflastert und 340 Quadratmeter Rollrasen verlegt. Um den Labbeckern eine besondere Freude zu machen, entschied sich die KLJB auf der einen Seite, der vom Gehweg geteilten Fläche, einen Barfußweg zu erstellen und auf der anderen Seite wurde eine Boulebahn gebaut.

Auch die tierischen Bewohner wurden in die Planung mit einbezogen. So entstanden an mehren Stellen Insektenhotels und Vogelhäuser. Um die Natur noch weiter nach vorne zu bringen, haben die Freiwilligen noch verschiedene Obstbäume gepflanzt.

Einen großen Dank spricht die KLJB allen Sponsoren aus, die die Teilnehmer bei diese Aktion unterstützten. Die Landjugend Sonsbeck möchte sich ebenfalls bei allen fleißigen Helfern bedanken, die tatkräftig angepackt haben oder sich um die Versorgung gekümmert haben.

Mehr von RP ONLINE