Showtanzgruppe: "Birten Jumpies" rocken die Bühnen

Showtanzgruppe : "Birten Jumpies" rocken die Bühnen

Seit zwei Jahren gibt es in Birten die Showtanz-Gruppe "Birten Jumpies". Schon zahlreiche Auftritte haben die acht Mädels (jetziger Stand) im Alter von acht bis zwölf Jahren mit ihren Trainerinnen Tina Albert und Anke Gerke mit Bravur gemeistert.

So waren die jungen Damen nicht nur bei mehreren Karnevalssitzungen und Weihnachtsfeiern in Birten ein echter Hingucker, auch bei einigen Geburtstagsfeiern und bei einer Hochzeit sorgten die "Jumpies" für beste Unterhaltung. Groß war nun die Freude, als dem Leiterinnenduo bei der Dorfolympiade "Spiel ohne Grenzen" ein Scheck in Höhe von 300 Euro überreicht wurde.

Im Namen der "Alt Herren-Mannschaft" würdigte Peter Engels als Obmann die Arbeit der Trainerinnen und das Engagement der Mädchen. "Diese Geldsumme können wir gut gebrauchen", erklärte Tina Albert mit dem Hinweis darauf, dass die jungen Damen immer wieder sehr schnell aus ihren Tanzkostümen herauswachsen. "In jedem Jahr lassen die Birtener "Alten Herren" eine Gruppe aus dem Dorf an ihrem Gewinn aus dem Verkauf von Getränken, Kuchen und Gegrilltem teilhaben", fuhr Gerke fort und freute sich darüber, dass die "Birten Jumpies" in diesem Jahr die Auserwählten waren.

Nach den Sommerferien wird die Gruppe die Vorbereitungen zu einer Tanzvorführung zu dem Musical "König der Löwen" aufnehmen. Gern bieten die Trainerinnen weiteren Kindern die Möglichkeit, der Gruppe beizutreten.

An schönen warmen Tagen wird auf dem Birtener Schulhof trainiert, bei Regen geht's zum Platzhaus am Sportplatz. Die Trainerinnen kommen beide aus Uedem und haben auch schon dort gemeinsam Tanzsport betrieben.

Die Choreographien entwickeln sie in mühevoller Kleinarbeit selber. "Was wir nicht selber tanzen können, können wir den Kids auch nicht beibringen", ist ihr Motto von jeher gewesen. Selbst für Alberts dreijährige Tochter Greta ist bei der "König der Löwen"-Vorführung eine kurze Tanzszene vorgesehen. "Wir werden viele Stunden proben müssen, bis jeder Schritt sitzt", erklärten Albert und Gerke abschließend und fügten hinzu, dass sie sich schon jetzt auf die Uraufführung des Musicals in Birten freuen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE