Theater Spiellust: 2200 Euro für eine Schule in Afrika

Theater Spiellust: 2200 Euro für eine Schule in Afrika

Das Theater Spiellust verabschiedet sich nach einer erfolgreichen Spielzeit in die Sommerpause. Bei der letzten Aufführung von "Top Dogs" wurden in Alpen die gesammelten Spendengelder aus dem letzten Stück "Benefiz - Jeder braucht einen Afrikaner" an Max von Velsen, Vertreter der Deutsch-Guineischen Gesellschaft, übergeben.

Die Zuschauer hatten 2200 Euro gespendet. Die Spenden werden in Guinea-Bissau, einem der ärmsten Länder der Welt, für Aufbau und Betrieb einer Schule mit mittlerweile über 400 Kinder verwandt.

(jas)
Mehr von RP ONLINE