1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Stadt Xanten befragt Haushalte nach Hundehaltung

Hundezählung : Stadt Xanten befragt Haushalte nach Hundehaltung

Die Stadt Xanten führt ab Montag, 2. September, eine Hundezählung durch. Dabei werden alle Haushalte aufgesucht und die Bewohner nach einer eventuellen Hundehaltung befragt.

Notwendig sei dies, „weil es leider immer wieder vorkommt, dass Hundebesitzer ,vergessen’, ihre Vierbeiner anzumelden, und so auch keine Hundesteuer erhoben werden kann“, heißt es von Seiten der Stadt. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Nachmeldungen, bei denen der Beginn der Hundehaltung durch geeignete Belege nachgewiesen wird, bis zum 30. September ohne weitere Maßnahmen angenommen werden. Hundehalter, die diesen Termin versäumen, können bis zu vier Jahre rückwirkend nachveranlagt und mit einem Bußgeld belegt werden.

Anmeldungen werden schriftlich (Stadt Xanten, Sachgebiet Steuern, Karthaus 2, 46509 Xanten), telefonisch unter 02801 772-269 oder -268 sowie persönlich (Zimmer 130/Neubau oder 131/Neubau und im Bürgerservicebereich) entgegengenommen. Formulare können auch ausgedruckt werden unter: www.xanten.de/de/dienstleistungen/hunde-anmeldung-haltung-steuer/

(RP)