1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Zieht der TuS 08 Rheinberg die erste Mannschaft zurück?

Fußball-Kreisliga B : Krisensitzung: Zieht der TuS 08 Rheinberg die erste Mannschaft zurück?

Beim Innenstadt-Club sind die Sorgen wieder groß. Der Kader der B-Liga-Mannschaft ist zu klein. Am Sonntag musste das Spiel bei RW Moers abgesagt werden. Womöglich zieht der Vorstand die Notbremse.

Am vergangenen Sonntag sollte der TuS 08 Rheinberg in der Kreisliga B bei RW Moers auflaufen. Doch die Partie wurde abgesagt. Gäste-Coach Carsten Bücker standen nur sieben einsatzbereite Fußballer zur Verfügung. So wurden die Punkte, die im Abstiegskampf dringend benötigt wurden, abgeschenkt. Womöglich wird der TuS 08, aktuell mit drei Zählern Tabellenvorletzter der Gruppe 1, in dieser Saison überhaupt nicht mehr in der B-Liga antreten, weil zu wenig Spieler zur Verfügung stehen.

In einer Krisensitzung am Dienstagabend mit Abteilungsvorstand und Bücker wird darüber gesprochen, wie’s weitergeht in Rheinberg. Der Rückzug aus der Meisterschaft nach nur acht Spieltagen ist nicht unwahrscheinlich. „Im Moment sehe ich schwarz“, sagt Abteilungsleiter Ralf Kuhlen, der in der Sommerpause noch positiv gestimmt war, dass es beim Innenstadtverein endlich wieder bergauf geht. Bücker wurde vom TuS Borth geholt und mit der Aufgabe des Neuaufbaus einer schlagkräftigen B-Liga-Truppe betraut. Kuhlen: „Der Trainer tut mir am meisten leid. Er macht das Beste aus der Situation.“ Und die Situation ist nicht nur verzwickt, sondern beinahe schon aussichtslos.

Das Dilemma begann bereits vor dem ersten Spieltag. Etliche Kicker, darunter verlässliche Stammkräfte, zog es zu anderen Clubs. „Es lagen Zusagen von 20 neuen Spieler vor, nur drei sind gekommen“, meinte Kuhlen. So schleppt sich Rheinberg mit einem Mini-Kader durch die Hinrunde.

Das Team mit Akteuren aus der „Zweiten“, fast eine reine Flüchtlingsmannschaft, aufzustocken, sei nicht zielführend, so Kuhlen. Zumal die sportliche Bilanz des C-Liga-Teams des Vereins mit drei Punkten und 15:48 Toren ebenfalls dürftig ausfällt. Der desillusionierte Abteilungsleiter sagte vor der Krisensitzung: „Vielleicht wäre es sinnvoll, sich aus der B-Liga zurückzuziehen. Die Spieler, die bleiben wollen, könnten in die zweite Mannschaft wechseln. Ohnehin ist es schon jetzt eine Mammutaufgabe für die Erste, die Klasse zu halten.“ Bücker sprach vor seinem Amtsantritt von „vielen Baustellen“, die es beim TuS 08 gäbe – womöglich sind’s zu viele.