Lokalsport: Xanten traut sich 2. Bundesliga: Billardspieler feiern Aufstieg

Lokalsport : Xanten traut sich 2. Bundesliga: Billardspieler feiern Aufstieg

Die Dreiband-Mannschaft des GBX trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Mit zwei Neuzugängen soll der Klassenerhalt her.

Zur Aufstiegsfeier in die 2. Bundesliga hatte die Dreiband-Mannschaft des Billard-Clubs "Am grünen Brett" nicht nur seine Mitglieder eingeladen. Jeder konnte ins Vereinsheim kommen. So schaute auch Olaf Finke, der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, vorbei. Er hatte die Einladung mit dem Titel "Xanten traut sich Bundesliga" als "spannend" empfunden. Bürgermeister Thomas Görtz hielt die sportliche Leistung für so außergewöhnlich, so dass er das Goldene Buch der Stadt mitbrachte.

Der GBX-Vorsitzende Stefan Koppers eröffnete die Veranstaltung. Er schaute in seiner emotionalen Rede in die Vergangenheit des Billardclubs zurück, weilte mit seinen Ausführungen eine kurze Zeit in der Gegenwart und schaute letztlich hoffnungsvoll in die Zukunft. An dieser Stelle wünschte er allen Mitgliedern eine erfolgreiche Saison und der Zweitliga-Mannschaft den Klassenerhalt.

Görtz gratulierte zum Coup und verwies auf die mit dem Erfolg verbundene Verantwortung. "Sie werden nicht nur als Sportler, sondern auch als Botschafter für die Stadt Xanten in allen Teilen Deutschlands unterwegs sein", sprach er die Akteure Roger Liere, Hermann Kleinpennig, Rudy Gerristen und Dietmar Klösters erwartungsvoll an. Die zwei Neuzugänge Huub Wilkowski und Uwe Arndt verpassten die Aufstiegsfeier aus persönlichen Gründen. Sie hatten ihre Freude aber bereits in schriftlicher Form mitgeteilt.

Die Zweitliga-Truppe wird die Domstadt in der kommenden Saison unter anderem in München, Berlin, Hamburg, Frankfurt oder Bochum vertreten. Ebenso werden die Gäste während der Heimbegegnungen beim GBX die Römerstadt kennenlernen und "hoffentlich positiv in der Heimat berichten", war es der Wunsch des Bürgermeisters, der das Quartett in diesem Zusammenhang auf das auf die Spielerwesten genähte Wappen Xantens hinwies.

Im Anschluss an die Begrüßungsreden fand die Präsentation des Bundesliga-Teams durch Koppers und Kapitän Roger Liere statt. Dabei berichtete der mehrfache Deutsche Meister von den Erfolgen der beiden "Neuen". Der Niederländer Wilkowski stand schon bei einigen Weltcups am Tisch. Arndt, ein gebürtiger Duisburger, kann auf eine Jahrzehnte lange Bundesliga-Erfahrung zurückblicken. "Er wird daher ein wertvoller Bestandteil für den ganzen Verein sein", sagte Pressesprecher Christian Schmithuisen.

Roger Liere, Herman Kleinpenning, Rudy Gerritsen, Dietmar Klösters sowie die Ersatzspieler trugen sich dann ins Goldene Buch der Stadt ein. Die sechsköpfige Dreiband-Auswahl wird gemeinsam ab September in der 2. Liga auf Punktejagd gehen und den Klassenerhalt in Angriff nehmen. Showkämpfe der Bundesliga-Spieler, die die zahlreichen Zuschauer bei Snacks und Getränken genossen, sorgten nicht nur für einen sportlichen, sondern auch sehr gemütlichen Abschluss der Aufstiegsfeier.

(hvh)
Mehr von RP ONLINE