Xanten: Medaillen für Ballettschülerinnen von Sarah Schmithuisen

Erste Graded-Prüfungen der Royal Academy of Dance: Zusatztraining lohnt sich: Gold und Silber für Ballett-Tänzerinnen

Die Schülerinnen von Sarah Schmithüsen erfüllten in Lüttingen die Prüfungsaufgaben.

Die Ballettschule Schmithüsen in Xanten hatte hohen Besuch aus dem Osten der USA. Erstmals fanden dort Graded-Prüfungen der Royal Academy of Dance statt. Daher reiste Prüferin Paula Lau, eine Expertin für diesen klassischen Tanz, aus Boston an. 23 Schülerinnen nahmen an den Graden 1, 2,3 und 5 teil. „Sie präsentierten mit großer Freude die Inhalte der anspruchsvollen Prüfungslehrpläne, die internationale Standards setzen“, sagte Sarah Schmithüsen, die die Ballettschule seit 2009 leitet.

Einige Monate vor dem Prüfungstermin hatten alle zugesagt, zweimal wöchentlich zum Unterricht zu kommen. Sie lernten neben dem klassischem Ballett auch Charaktertanz. Besonders während dieser Zusatzstunden widmete sich Schmithüsen ganz intensiv der Verfeinerung der Balletttechnik und Performance vor Publikum beziehungsweise in einer Prüfungssituation. Alle Kinder und Jugendlichen absolvierten in der Xantener Ballettschule das Zusatztraining – auch diejenigen, die nicht bei der Prüfung dabei waren. Sarah Schmithüsen: „Zu betonen ist, dass die Teilnahme keine Pflicht ist, sondern in erster Linie Spaß machen sollte. Zudem ist für jede Prüfungsstufe ein Mindestalter vorgeschrieben.“

Nach erfolgreicher Graded-Prüfung nahmen jetzt die jungen Tänzerinnen Zeugnisse und Medaillen während einer feierlichen Ballettaufführung vor den Eltern in Empfang. Alle freuten sich mit ihrer Lehrerin über Silber (Merit) und Gold (Distinction). Wenig später erreichte ein zweites tolles Ergebnis die Ballettschule in Xanten. Schülerin Alisa Bajric durfte im RAV-Prüfungszentrum in Dortmund nur wenige Monate nach ihrer erster Prüfung eine Grade 5 Prüfung absolvieren. Sie erhielt erneut Gold.

  • Eine Großfamilie und der Zughundesport : Melina Georgi – die mit dem Hund rennt

Schmithüsen, die über 20 Jahre Berufserfahrung verfügt, wird oft von Eltern gefragt, inwieweit Prüfungen auch fair sind. Dann verweist sie stets auf die Richtlinien der Royal Academy of Dance: „Prüferinnen und Prüfer werden intensiv und umfassend auf ihre Tätigkeit vorbereitet und müssen kontinuierlich an vorgeschriebenen Fortbildungen teilnehmen. Des Weiteren folgen sie strikten Regeln der Neutralität.“ Zudem werden die Nachwuchstänzer nach festgelegten Kriterien beurteilt. Zurzeit findet wieder ein neuer Kurs für Kinder ab vier Jahren statt.

Infos: Tel. 0171 1479788. Die Ballettschule Schmithüsen befindet sich in der Nähe des Kurparks auf der Kronemannstraße in Lüttingen.

(put)
Mehr von RP ONLINE