Dörper und Biegala ins Krankenhaus : Horror-Verletzung überschattet Xantens Sieg

Der TuS gewann in der Fußball-Kreisliga B mit 3:0 in Menzelen.

Die vorgezogene B-Liga-Partie zwischen den Fußballern des SV Menzelen und TuS Xanten wurde von einer schweren Verletzung eines Gästespielers überschattet. Christian Dörper musste bereits nach elf Minuten mit Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden. Nach einer viertelstündigen Unterbrechung wurde das Derby fortgesetzt, in dem am Ende die Domstädter mit 3:0 (1:0) die Nase vorn hatten.

Der TuS bleibt Dritter und verkürzte den Abstand zum TuS Borth, der den Relegationsplatz zum Aufstieg in die A-Liga inne hat, auf zwei Zähler. Der TuS bestimmte die Partie und ging durch Torjäger Bastian Röös in Führung (48.). Die A-Jugendlichen Dawid Kaftaniak und Joris Ofterdinger erhöhten auf 2:0 (65.) sowie 3:0 (75.). In der Schlussphase verletzte sich auch noch Xantens Patrick Biegala an der Schulter. Er musste ebenfalls ins Krankenhaus.

(ego)