Weitere Top-Läufer  Weitere Topläufer starten beim Sonsbecker Brunnenlauf

Brunnenlauf am 29. Mai : Weitere Top-Läufer wollen in Sonsbeck starten

Hendrik Pfeiffer und Maximilian Thorwirth sind über zehn Kilometer Mitfavoriten.

Nikki Johnstone, der Vorjahressieger des Sonsbecker Enni-Brunnenlaufs über zehn Kilometer, wird bei der nächsten Auflage am 29. Mai auf starke Konkurrenz treffen. So freuen sich die Organisatoren über die Zusagen von weiteren Top-Läufern.

Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid) möchte sich 2020 im Marathon für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizieren. Seinen Start 2016 in Rio de Janeiro hatte er wegen einer Verletzung absagen müssen. Pfeiffer gewann Anfang Mai beim Bocholter Citylauf über die Zehn-Kilometer-Distanz in 30:04 Minuten. Maximilian Thorwirth (SFD Düsseldorf) möchte ebenfalls auf dem Sonsbecker Rundkurs um den Sieg mitlaufen. Er wurde 2017 Deutscher U23-Meister über 5000 Meter.

Laura Hottentott (TV Wattenscheid) bereichert in Sonsbeck das Teilnehmerfeld der Frauen. 2017 beendete sie die Marathon-DM auf Platz drei. „Wir wollen die Qualität des Brunnenlaufs weiter steigern – allerdings nicht mit Teilnehmern aus Kenia oder Osteuropa, sondern mit regionalen Topläufern“, sagte René Niersmann aus dem Organisationsteam.

(put)
Mehr von RP ONLINE