Offensivmann wechselt vom SV Sonsbeck zum 1. FC Kleve Jamie van de Loo erteilt dem SV Budberg eine Absage

Rheinberg · Jamie van den Loo wechselt innerhalb der Fußball-Oberliga vom SV Sonsbeck zum 1. FC Kleve. Landesligist SV Budberg hatte sich intensiv um eine Verpflichtung des Offensivmanns bemüht. Der Kader von Trainer Tim Wilke hat bis zum 5. Juli frei. So sieht der Vorbereitungsplan aus.

Jamie van de Loo wechselt nicht zum SV Budberg, sondern zum 1. FC Kleve.

Jamie van de Loo wechselt nicht zum SV Budberg, sondern zum 1. FC Kleve.

Foto: Jakob Klos

Nach dem letzten Heimspiel an diesem Sonntag gegen die SpVgg Steele verabschieden sich die Landesliga-Fußballer des SV Budberg in die einmonatige Sommerpause. Am Samstagmorgen des 6. Juli bittet Trainer Tim Wilke seinen Kader auf dem Rasenplatz zum ersten Aufgalopp der Vorbereitung auf die Spielzeit 2024/2025. Einen Tag später steigt im Moerser Stadtpark die erste Laufeinheit. Wunschspieler Jamie van de Loo wird nicht dabei sein. Er wechselt vom SV Sonsbeck zum 1. FC Kleve.

Bis zum ersten Spieltag am 18. August stehen 17 weitere Trainingseinheiten sowie sieben Testspiele auf dem Programm. Los geht’s beim A-Ligisten VfL Rheinhausen am 13. Juli (15 Uhr) und gegen den Bezirksligisten SV Rindern am 14. Juli (15 Uhr). Eine Woche später testet der SVB, jeweils auf Kunstrasen, beim Oberhausener Bezirksligisten SW Alstaden (21. Juli, 15.15 Uhr) und beim TSV Meerbusch (24. Juli, 19.30 Uhr), der in der Oberliga noch um den Klassenerhalt kämpft. Es folgen Härtetests bei Germania Ratingen (27. Juli, 15 Uhr) und VfB Homberg (28. Juli, 15 Uhr), die zu den etablierten Oberligisten gehören. Das letzte Testspiel gegen den Landesligisten SG Unterrath findet am 4. August (15 Uhr), eine Woche vor der Erstrundenpartie im Niederrheinpokal (11. August), statt.

Wie in den vergangenen beide Jahren soll es auch in diesem Sommer ein Trainingslager geben. „Wir arbeiten noch mit Hochdruck daran. Es kann sein, dass der Auftakt zwei Tage früher sein wird, damit wir das erste Wochenende dafür nützen können. Zeitlich ist alles eng getaktet“, sagt Tim Wilke. Der Coach weilt ab Ende Juli noch zwei Wochen im USA-Urlaub.

Derweil hat Jamie van de Loo dem SVB trotz aller Bemühungen der Verantwortlichen eine Absage erteilt. Der Offensivmann wechselt im Sommer von Sonsbeck innerhalb der Oberliga nach Kleve. Der Klub hatte schon in den vergangenen Jahren immer wieder Interesse am 25-Jährigen gezeigt. „Bereits im letzten Sommer war‘s für mich eine realistische Option. Einer meiner besten Freunde spielt dort. Kleve hat eine schöne Anlage, und der Klassenerhalt wurde jetzt erreicht. Die Verantwortlichen haben mir ein Gefühl von Wertschätzung gegeben“, sagt van de Loo auf Nachfrage.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort