Lokalsport: Vorstand des SV Menzelen wehrt sich gegen Gerüchte

Lokalsport : Vorstand des SV Menzelen wehrt sich gegen Gerüchte

Noch ist es einige Wochen hin bis zur nächsten Hauptversammlung des SV Menzelen. Im April werden die Mitglieder wieder zusammensitzen. Ein Punkt, der auf der Tagesordnung stehen wird, beschäftigt aktive wie passive Sportler des Vereins aber jetzt schon. Neuwahlen stehen an. Und der Vorsitzende Wolfgang Clanzett (60) sieht sich mit einem Gerücht konfrontiert, über das er sich ärgert. So werde er seit geraumer Zeit immer wieder gefragt, ob es stimme, dass der komplette Vorstand zurückgetreten sei.

"Das ist absoluter Quatsch. Richtig ist, dass ich mittelfristig einen Nachfolger suche. Der SV Menzelen wird nach der nächsten Hauptversammlung sicherlich nicht kopflos sein", sagt Clanzett. Der 2. Vorsitzende Michael Kolkebrock möchte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Der 80-jährige Geschäftsführer Alfred Möller wäre nicht abgeneigt, den Staffelstab an jemand Jüngeren weiterzureichen.

Clanzett: "Wir haben die Abteilungsleiter über unseren Gedanken informiert und sie gebeten, sich umzuhören, ob es Mitglieder gibt, die Lust haben, im Vorstand mitzuarbeiten. Von plötzlichen Rücktritten war keine Rede. Da steckt zu viel Herzblut drin."

(put)
Mehr von RP ONLINE