Volleyball SV Budberg erleidet Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt

Rheinberg · Die Rheinberger treten im zweiten und dritten Satz nicht konsequent genug auf. Dadurch entwickelt sich eine enge Partie gegen den TV Voerde. Letztlich gewinnt der Gast und zieht in der Tabelle vorbei.

 Budbergs Spielertrainer Timo Bischof.

Budbergs Spielertrainer Timo Bischof.

Foto: Armin Fischer (arfi)/Fischer, Armin (afi)

(pm) Die Volleyball-Herren des SV Budberg haben am zwölften Spieltag der Landesliga eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Im Duell mit dem TV Voerde zogen sie nach umkämpften fünf Sätzen letztlich mit 2:3 (25:20, 25:27, 23:25, 29:27, 21:23) den Kürzeren. Dadurch zogen die Voerder zudem am SVB in der Tabelle vorbei.

So recht weiß man in Budberg aber noch nicht, warum man am Ende den Kürzeren zog. „Es war ein enges Spiel. Wir hatten zwei Matchbälle, die wir nicht nutzen konnten, aber auch sechs abgewehrt“, berichtet Spielertrainer Timo Bischof (Foto). „Leider haben wir im zweiten und dritten Satz unsere Linie verloren und konnten im Angriff nicht mehr die Leistung aus dem ersten Satz zeigen.“

Nun geht es am kommenden Wochenende gegen den Tabellenletzten aus Duisburg. Bischof plant mit einem Sieg, weiß aber auf: „Duisburg ist eine Wundertüte, da weiß man nie, welche Spielern da letztlich auf dem Feld stehen werden.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort