1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Volleyball-Landesligist SV Budberg kann auf bewährten Kader setzen

Volleyball-Landesligist plant neue Saison : Kader des SV Budberg bleibt zusammen

Die Mannschaft wird in der neuen Saison weiter in der Landesliga an den Start gehen und kann auf das bewährte Personal setzen. Kapitän Daniel Stuers kritisiert den neuen Spielmodus.

Der Westdeutsche Volleyball-Verband (WVV) hat die Vereine in einem Rundschreiben informiert, dass sie im Juni ihre Mannschaften für den Spielbetrieb der Saison 2021/22 melden können. Die Herren des SV Budberg wollen wieder in der Landesliga um Punkte kämpfen. Gleichwohl kann sich Kapitän Daniel Stuers nicht mit dem geänderten Modus anfreunden. Der WVV hatte angekündigt, dass sich nicht mehr vier, sondern nur noch drei Mannschaften pro Spieltag in der Halle treffen sollen und jedes Team nicht mehr eine Begegnung, sondern zwei auszutragen habe. „Das finde ich nicht in Ordnung. Das geht zu sehr an die Substanz. Mannschaften mit einem kleinen Kader sind benachteiligt“, sagt Daniel Stuers.

Der Budberger Kader bleibt jedenfalls zusammen. Kapitän Daniel Stuers plant mit Leonard Horst, Luis Kaas, Luke Nettersheim, Lutz Rebentisch, Martin Schmidt, Tim Heinrich, Andreas Kress, Timo Bischof, Dominik Hellmann, Jan Schneider, Simon Kersten und Quarban Ali Bahadory.

Ob jedoch Jonas Werland, Bailey Hollender und Patrick Dresler zum Saisonstart, der Ende Oktober erfolgen soll, zur Verfügung stehen, ist bislang noch unklar. Das Trio hat derzeit mit Verletzungssorgen.