1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Volker Wahle von den Xantener Querschießern holt DM-Gold

Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen : DM-Silber für einen Querschießer

Blankbogen-Schütze Volker Wahle erreichte in Berlin den zweiten Platz. Für Udo Bornheim vom BSV Eversael lief’s nicht so gut.

Volker Wahle von den Xantener Querschießern hat in Berlin die eigenen Erwartungen weit übertroffen. Der Blankbogen-Schütze aus Hamminkeln-Mehrhoog schoss sich bei der Deutschen Meisterschaft in der Herren-Klasse am Freitagmittag aufs Treppchen. Seine 586 Ringe bedeuteten Platz zwei. „Es ist ein Traum, dass ich die Silbermedaille mit nach Hause nehmen darf“, sagte Wahle.

72 Pfeile aus 40 Metern schossen die Blankbogen-Schützen unweit des Olympiastadions auf die Scheiben. Im ersten Durchgang traf der 44-Jährige, der erst 2015 mit dem Sport begann, achtmal in die „10“. 293 Ringe standen nach der Hälfte des Wettbewerbs für den Landesmeister zu Buche. „Im zweiten Durchgang gab’s dann weniger Ausreißer noch oben oder unten.“ Auch da erzielte Volker Wahle 293 Ringe. Deutscher Meister wurde Marcel Mantei (SV Todenmann) mit 601 Ringen.

 Silber mit 586 Ringen: Volker Wahle von den Querschießern.
Silber mit 586 Ringen: Volker Wahle von den Querschießern. Foto: Fischer, Armin (arfi)

Einer der ersten Gratulanten von Wahle war Vereinskollegin Petra Mumme, die bei den Damen antrat. „Ich habe leider nicht so die Ruhe gefunden“, meinte die 56-jährige Gindericherin. Sie erreichte Rang elf mit 501 Ringen (248/253).Udo Bornheim vom BSV Eversael berichtete von einer „beeindruckenden Atmosphäre.“ Für ihn lief’s in der Mastersklasse nicht wie erhofft. Er erzielte zwei Ringe weniger als auf der Landesmeisterschaft und baute in Berlin in zweiten Durchgang ab. „Ich weiß gar nicht genau, warum das so war.“ Der Blankbogen-Schütze aus Borth wurde 25. mit 516 Ringen (270/246).