Lokalsport: VfB Homberg macht Trainer Janßen stolz

Lokalsport: VfB Homberg macht Trainer Janßen stolz

Die Spieler von Hamborn 07 passten sich den Ball untereinander zu, dann mal wieder zurück zu ihrem Torhüter. Von den Rängen kamen Buh-Rufe - aus dem Block der Fans des VfB Homberg, die amüsiert feststellten, dass ihre Mannschaft dem Gegner keine Chance ließ, den Rückstand im Endspiel um den Duisburger Fußball-Stadtpokal noch wettzumachen. Am Ende hatte der Titelverteidiger mit 4:1 die Nase vorn und damit alle zehn Spiele im Turnierverlauf für sich entschieden.

Die von VfB-Coach Stefan Janßen im Vorfeld ausgerufene Ernsthaftigkeit setzte sein Team in jeder Minute um: "Ich bin stolz auf die Jungs." Das Prädikat überragend verteilte er seinem Keeper Andreas Kossenjans, der auch mit 44 Jahren seine Klasse demonstrierte. Der Oldie war ein starker Rückhalt. Im Finale erzielten Valdet Totaj (2), Thorsten Kogel sowie Timo Welky die Homberger Treffer. Tutaj war mit zehn "Buden" der beste Torschütze des Turniers.

(RP)
Mehr von RP ONLINE