Lokalsport: Vespers Traumtor bringt die Wende

Lokalsport: Vespers Traumtor bringt die Wende

Fußball-Bezirksliga: Der SV Budberg schlug den VfB Uerdingen mit 4:1.

Als "Dosenöffner" beschrieb Patty Jetten, Trainer des SV Budberg, das, was Jannes Vesper nach einer Stunde in der Partie gegen den VfB Uerdingen fabrizierte. Aus 35 Metern fasste sich der Angreifer ein Herz, traf den Ball perfekt - und Schlussmann Andreas Dominiak konnte nur noch staunend zuschauen, wie es in seinem Tor einschlug. "So trifft Jannes den Ball so schnell auch nicht wieder", vermutete Jetten.

Dem Torschützen war's egal. Sein Treffer war von enormer Bedeutung. Denn bis dahin hatte der SVB kaum etwas von dem umgesetzt, was sich Jetten für die Partie gegen die formstarken Gäste überlegt hatte. "Wir sind in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel bekommen", moniert der. Weder klappte das frühe Pressing, noch stimmte die Raumaufteilung. Trotzdem gelang dem VfB "nur" ein Treffer (34.), da es insgesamt auf beiden Seiten nur zu wenige Chancen gab. Spätestens mit dem 1:1 legten die Budberger den Schalter aber um und zeigten den Fußball, den ihr Trainer sich gewünscht hatte.

  • Lokalsport : Jetten-Elf in Überzahl nicht erfolgreich

Der Gegner wurde früh angelaufen und zu Ballverlusten gezwungen. Auch die Raumaufteilung stimmte. Und so nannte es Jetten "folgerichtig", dass sein Team die Begegnung in den letzten Minuten vollständig drehte. Zunächst sorgte Benedikt Franke für das 2:1 (80.), dann war der eingewechselte Jonas van den Brock doppelt zur Stelle (82./88.). "Da haben wir einfach mal die Konter sauber zu Ende gespielt", lobte Jetten, der allerdings das 4:1 etwas relativierte. "Wir waren sicherlich nicht drei Tore besser als der Gegner. Es war schon eher ein Unentschiedenspiel", so der Coach, der mit seiner Mannschaft nach dem vierten Sieg im fünften Spiel weiter in der Erfolgspur bleibt.

Es spielten: Sackers; Vesper, Vehreschild, Klüppel, Beerenberg, Temath, Franke, Ti. Pacynski (46. Bloemers), Kienapfel, Ricken, Morawa (46. van den Brock).

(jhei)