1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Veens Stammspieler nehmen sich selbst nach Abstieg in die Pflicht​

Fußball-Kreisliga A : Veens Stammspieler nehmen sich selbst in die Pflicht

Der große Umbruch bleibt bei der Borussia nach dem Abstieg aus. Nur Dennis Tegeler, Markus Dachwitz und Marcel Grewe verlassen die „Krähen“. Torwart Jos Hennemann kehrt aus Lüttingen zurück.

Obwohl die erste Fußball-Mannschaft von Borussia Veen aus der Bezirksliga abgestiegen ist, wird’s keinen großen Umbruch geben. „Die Jungs, vor allem die Leistungsträger, wollen die Karre selber aus dem Dreck ziehen“, sagte Obmann Heinz Bemong. „Wobei der Abstieg kein Weltuntergang ist.“

Drei Akteure haben sich abgemeldet. Dennis Tegler, Impulsgeber in der Offensive, geht mit unbekanntem Ziel. Markus Dachwitz zieht’s zurück zum Büdericher SV und Marcel Grewe zu Viktoria Alpen. Eike Schultz wird in der Veener „Zweiten“ weiterspielen. Julian Meier beendet seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen und wird Torwarttrainer bei den „Krähen“.

Neben Janek Keusemann wird Keeper Jos Hennemann, der vom SSV Lüttingen zurückkommt, um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen. „Nach seiner schweren Knieverletzung will Jos wieder voll angreifen“, so Bemong. Aus der eigenen A-Jugend rücken Leon Dickerboom, Simon Staymann sowie Finn Evers auf. Michael Keisers hat sein Studium in Wuppertal beendet und will sich wieder voll auf die Borussia konzentrieren, erläuterte der Obmann. Womöglich stößt noch ein neuer Offensivspieler, der schon in höheren Ligen aktiv war, dazu, meinte Bemong.

  • Frust pur nach dem Abfiff in
    Fußball-Bezirksliga : Borussia Veen verpasst Klassenerhalt
  • Dass die Partei zwischen Borussia Veen
    Borussia gewinnt gegen TuS Xanten : 45-Meter-Traumtor bei Veens Kantersieg
  • Thomas Haal, der Trainer von Borussia
    Veen, Repelen und Schwafheim zittern : Abstiegskampf pur in der Bezirksliga

Und Trainer Thomas Haal sagte: „Die Mannschaft muss zunächst mal den Abstieg verkraften. Das geht nicht spurlos an einem vorbei. In der A-Liga werden wir sicherlich öfter offensiver, mit zwei, drei Stürmern auflaufen.“ Vom direkten Wiederaufstieg wollte er nicht sprechen. Ziel sei ein Platz im oberen Tabellendrittel. Veen beginnt am Freitag, 8. Juli, mit der Vorbereitung. Zum ersten Testspiel kommt am 10. Juli GW Vernum II vorbei (Anstoß 15 Uhr).