Lokalsport: Veener Umkleidekabine: Kreis hebt Baustopp auf

Lokalsport : Veener Umkleidekabine: Kreis hebt Baustopp auf

Seit September vergangenen Jahres hat sich nichts mehr auf der Baustelle auf dem Sportplatz der Veener Borussia getan. Die "Krähen" mussten die Fertigstellung der vierten Umkleidekabine unterbrechen. Das hatte der Kreis Wesel verlangt. Die Veener hatten ohne Genehmigung angefangen, den Rohbau hochzuziehen. Zudem hatte sich ein Helfer schwer verletzt. Gestern erteilte der Kreis die Baugenehmigung.

"Nachdem die erforderlichen Unterlagen eingereicht und die Prüfungen durchgeführt wurden, können die Bauarbeiten fortgeführt werden", hieß es in der Mitteilung. Michael van Beek, der 2. Vorsitzende der Borussia, erfuhr erst durch diese Redaktion von der guten Nachricht aus Wesel. "Wir sind natürlich sehr glücklich darüber, dass es endlich weitergeht." Mehrkosten durch die Stilllegung seien nicht entstanden. "Die Gutachten zu erstellen, die der Kreis haben wollte, haben natürlich Geld gekostet", sagte der 2. Vorsitzende.

Das zeitliche Ziel, dass das zweigeschossige Gebäude mit Aufenthalts- und Geräteraum an Pfingsten fertig ist, wenn die Borussia die großen Jugendturniere ausrichtet, ist nicht mehr zu erreichen. "Sofern es das Wetter zulässt, ist der Rohbau an Pfingsten fertig", meinte Michael van Beek.

(put)