Fußball : Veen enttäuscht gegen SV Walbeck

Fußball: Die Borussia kassierte gestern in der Bezirksliga eine 1:4-Niederlage.

Borussia Veen hat es verpasst, den Sieg vom Donnerstag gegen Grün-Weiß Vernum im Spiel gegen den SV Walbeck zu vergolden. Stattdessen gab es im gestrigen Heimspiel eine deutliche 1:4 (0:0)-Niederlage. Dabei passierte im ersten Durchgang recht wenig. Beide Seiten neutralisierten sich weitgehend im Mittelfeld. Und so plätscherte die Partie vor sich hin. Sowohl Veen als auch Walbeck verbuchten in den 45 Minuten nur zwei gute Chancen. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spiel dann aber grundlegend.

Die Borussia kam wach aus der Kabine und erspielte sich in den ersten Minuten eine Überlegenheit. Belohnt wurden die Anstrengungen nur wenig später durch die Führung von Jan Terlinden (53.). Doch anstatt danach ruhiger zu agieren, unterliefen den Hausherren einige ärgerliche Fehler, die den SVW noch zum Sieg verhalfen. "Nach der Führung hat uns einfach die Ruhe gefehlt. Die Gegentore waren total unnötig", ärgerte sich Trainer Eddy Dagdevir.

Nach einer Großchance für die Borussia kassierte das Team nicht nur den Ausgleich, sondern wenig später auch das 1:2. Als die Gäste dann per umstrittenen Handelfmeter zum 3:1 einschossen, war die Partie entschieden, und die Walbecker legten noch das vierte Tor nach. "Das haben wir uns heute selbst vermasselt. Wir haben katastrophale Fehler gemacht", so Dagdevir.

(RP)
Mehr von RP ONLINE