TV Schwafheim lässt in Lürrip die Muskeln spielen

Handball-Landesliga : TV Schwafheim lässt in Lürrip die Muskeln spielen

35:14 gewann das Team von Peter Wiedemann. Der TuS Lintfort holte ein Remis in Borken.

Handball-Landesligist Schwafheim feierte einen nie gefährdeten Kantersieg. Lintfort punktete in Borken.

Gruppe 1: TS Lürrip II - TV Schwafheim 14:35 (8:16). Die Gäste hatten leichtes Spiel. Allerdings war Hürde relativ leicht zu überspringen. Nach einer kurzen, ausgeglichenen Startphase ließ Schwafheim die Muskeln spielen und dominiertefortan. Immer wenn die TVS-Spieler das Tempo hochhielten, waren die Hausherren überfordert. Die Partie war praktisch schon zur Pause entschieden.

Schwafheim wechselte in Durchgang zwei munter durch, ohne groß an Niveau zu verlieren. „Es war ein Pflichtsieg“, sagte Trainer Peter Wiedemann recht nüchtern. Dessen Team hat mit zwei Siegen eine optimalen Start hingelegt.

Tore: Wiedemann (9/5), Rawanbachsch (9), Knapinski, Cappel (je 4), Tervoort, Prchala, Milewski (je 2), Gardijan, Engels, Balzen.

Gruppe 3: TV Borken - TuS Lintfort 21:21 (13:9). Die Gäste haben sich mit dem Punkt einen Achtungserfolg erkämpft. Borken gilt als äußerst heimstark. Lintfort war aber gut eingestellt. Insbesondere die kompakte 6:0-Abwehr war stets im Bilde, präsentierte sich aggressiv und entschlossen. Torwart Kevin Schatull war dazu der gewünschte Rückhalt.

Allerdings war die Chancenverwertung nicht immer konsequent, so dass Borken mit einer Vier-Tore-Führung die Seiten wechselte. Lintfort steigerte sich in Hälfte zwei aber nochmals. Neben der nach wie vor stabilen Verteidigung kam nun mehr Effektivität im Abschluss. Der Gast schaffte schnell den Anschluss (15:15) und konnte die intensive Partie bis zum Schlusspfiff ausgeglichen gestalten. „Ich bin mit dem Punkt mehr als zufrieden“, so Trainer Andreas Michalak.

Tore: Schmitz (12/5), Geimer (3), König (2), Miller, Schatull, Salobir, Stenger. 

(MB)
Mehr von RP ONLINE