1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball: TuS Xanten bezwingt Spitzenreiter, SSV Lüttingen steckt tief in der Krise

Fußball : TuS Xanten bezwingt Spitzenreiter, SSV Lüttingen steckt tief in der Krise

Unterschiedlicher könnte die Stimmungslage der Fußballer aus Xanten und Lüttingen nach dem neunten Spieltag der Kreisliga A nicht sein. Während der TuS dem Spitzenreiter VfL Rheinhausen ein Bein stellte, musste der SSV mit dem 2:3 gegen den SC Rheinkamp die nächste Pleite hinnehmen.

Am Fürstenberg zeichnete sich der Coup des TuS Xanten in den Minuten vor und nach der Pause ab. Patrick Biegala nutzte in der 44. Minute einen von Marvin Braun perfekt vorbereiteten Konter zur Führung, die Routinier Björn Kluckow unmittelbar nach dem Seitenwechsel mit einem Kopfballtreffer ausbaute. "Wir hatten im ersten Abschnitt ein wenig Glück, aber dafür landete der Ball auch schon mal am Rheinhauser Aluminium", sah TuS-Trainer Gerd Wirtz den überraschenden Erfolg seiner agilen Auswahl gegen den Spitzenreiter nicht als unverdient an. Entschieden war die Begegnung mit dem 3:0 durch Demiri Kosovar. Danach wurde es luftiger auf dem Platz: VfL-Spieler Cagri Düven sah wegen Rückfalls in kindliche Schubs-Gewohnheiten den roten Karton, Braun aufseiten des TuS später wegen wiederholten Foulspiels zudem noch die Ampelkarte.

Die Kicker des SSV Lüttingen verdienen sich derzeit den Spitznamen "Chancentod". "Ich kann es nicht verstehen, wie man seine Möglichkeiten nur so großzügig liegenlassen kann", haderte Trainer Willi Hermanns mit der Schussquote seiner Offensivkräfte. "Und so stecken wir jetzt mitten im Abstiegskampf", resümierte Hermanns. Julian Hartung per Strafstoß und Kai Möller hatten die zweimalige Führung des SCR noch ausgeglichen, das dritte Gegentor in letzter Minute blieb unbeantwortet.

  • Lüttigens Lars Neinhuis traf im Spitzenspiel
    Fußball-Kreisliga A : SSV Lüttingen bringt Spitzenreiter erste Niederlage bei
  • Sieben Treffer fielen am Sonntagmittag im
    Fußball-Kreisliga A : Spitzenreiter Neukirchen-Vluyn wehrt Concordia-Angriff ab
  • Der Heimatverein Lüttingen ehrte die beiden
    Flugzeugabsturz vor 50 Jahren : Heimatverein gedenkt der Retter von Lüttingen

In einem sehenswerten Duell gegen den MSV Moers sicherte sich der TuS 08 Rheinberg mit 3:2 (1:1) die Punkte. "Die Mannschaft hat sich über 90 Minuten als eine starke Einheit gezeigt und sich auch von Rückschlägen nicht beirren lassen", war TuS-Trainer Thomas Cremers stolz auf das Team. Das 0:1 glich Elias Taj aus. Sercan Yilmaz schoss die Hausherren in Führung, ehe der MSV wieder dran war. Den Schlusspunkt unmittelbar vor dem Spielende setzte erneut Sercan.

In den Wehen lag der SV Budberg II schon in den vergangenen Wochen, das 1:0 (0:0) gegen den SV Millingen geriet dann aber doch zur "schweren Geburt". Rene Urban sicherte in der 63. Minute den ersten Saisonsieg. Während SVB-Coach Michael von Zabiensky aufatmete, trauerte Rainer Lempert einem Zähler hinterher. "Ein typisches 0:0-Spiel mit wenigen Chancen", so Millingens Sportlicher Leiter.

Ohne Tore endete der Auftritt des SV Orsoy beim Ligazweiten Alemannia Kamp. Eine Stunde gaben die Hausherren den Ton an, doch nach einer Ampelkarte der Alemannia ließ die Elf von Stefan Kuban nichts mehr anbrennen. "Am Ende war es ein verdienter Punktgewinn", urteilte Orsoys Trainer.

(DK)