TuS Rheinberg III verliert 6:9 beim SV Millingen II

Tischtennis: Rheinberg III bleibt hinter den Erwartungen zurück

Bereits am Mittwoch hat Rheinbergs Drittvertretung das Tischtennis-Derby in Millingen verloren.

Bezirksklasse: Eine zufriedene Miene tragen die Akteure des SV Millingen II zur Schau. Das von beiden Seiten friedlich geführte Derby gegen den TuS 08 Rheinberg III gewannen die gastgebenden Buben 9:6. „Vorm Spiel habe ich nicht damit gerechnet, dass wir überhaupt eine Chance haben“, sagte Lars Wesling, Teamsprecher des SVM. Bis zum 8:4 lief es entgegen aller Erwartungen erstaunlich gut. „Dann hatten wir einen kurzen Durchhänger“, berichtete Wesling.

Auf der anderen Seite herrscht bei den aufgestiegenen Rheinbergern sichtlich Frust. „Wir hatten den Anspruch unter die ersten Drei zu kommen. Die Realität sieht so aus, dass wir nun 0:4-Punkte in unserer Bilanz stehen haben“, lautete die ernüchternde Zwischenbilanz von Mannschaftsführer Rene Viktora. Eine Erklärung für die Niederlage in Bestbesetzung fiel ihm schwer. „Wenn man mit 4:8 zurückliegt, kann man auch nicht mehr von fehlendem Glück sprechen“, fand er deutliche Worte. Die Pause am Wochenende will die Mannschaft des Tabellenvorletzten nutzen, um sich zu sammeln.

  • Lokalsport : Rheinberg II und Millingen II bestätigen Spitzenplätze

SVM-Punkte: Martin/Ingenillem, Ehlert (2), Ingenillem (2), Zemke (2), Wesling, Martin.

TuS 08-Punkte: Bas/Zeltsch, Jäkel/Viktora, Gutschek, Jäkel, Viktora, Zeltsch.