1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tischtennis: TuS-Herren geben 6:1-Führung aus der Hand

Tischtennis : TuS-Herren geben 6:1-Führung aus der Hand

Tischtennis: Das Regionalliga-Team unterlag in Buschhausen. Die TuS-Damen sind Spitzenreiter.

Eine deutliche Führung haben die Tischtennis-Cracks TuS Xanten in der Regionalliga beim SC Buschhausen verspielt. Mit 7:9 unterlag der Tabellenzweite denkbar knapp dem direkten Verfolger. Die Niederlage hat das Sextett sich allerdings selbst zuzuschreiben. Mit 6:1 lagen die Domstädter nahezu uneinholbar deutlich vorne. Dies war der Knackpunkt, der den Gästen zum Verhängnis wurde. "Vielleicht haben wir gedacht, dass das Ding schon gelaufen wäre", suchte Kapitän Andreas Konzer nach Gründen für die Pleite. Dabei sah zunächst alles nach einem planmäßigen Sieg in der Fremde aus. In den Doppeln mussten sich nur Andrzej Borkwoski/ Konzer dem besten Doppel der Liga um Christian Strack/Milchin Ewgenij geschlagen geben. Auch in den Einzeln baute der TuS sein Punktepolster weiter aus. "Jimmy" Wang und Milosz Przybylik setzten sich im oberen Paarkreuz durch. Sascha Köstner und Borkowski führten die Siegesserie in der "Mitte" fort. Dann kassierten Ismet Erkis und Konzer "unten" allerdings zwei bittere Niederlagen im fünften Satz. "Das Ganze war dann ziemlich unglücklich und zog sich wie ein roter Faden bei uns durch.

Während Buschhausen dagegengehalten hat, haben wir uns zurückgezogen", resümierte Konzer, der sich über den unnötigen Punktverlust furchtbar ärgerte. Die Aufholjagd der Hausherren setzte sich dann fort. Wang, Przybylik und Borkowski mussten in ihren Einzeln den Gegnern, die jeweils mit 12:10 im fünften Satz gewannen, gratulieren. Nur Köstner gelang noch ein Sieg im Einzel. Im Ausgangsdoppel blieben Wang/Przybylik gegen Strack/Milchin ohne Chance. Der aktuellen Tabellensituation des TuS schadet die Niederlage nicht. Die Xantener rangieren mit einem Zähler Vorsprung auf Platz zwei. Punkte: Köstner (2), Wang, Przybylik, Borkwoski, Wang/Przybylik, Köstner/Erkis. – Die Damen des TuS Xanten haben in der Oberliga die Tabellenführung übernommen. Punktgleich mit 21:5 stehen die Domstädterinnen mit Walbeck an der Spitze. Gegenüber ihrem Verfolger hat das Quartett allerdings das deutlich bessere Spielverhältnis. Den vierten Sieg in Folge fuhren die TuS-Spielerinnen gegen den PSV Castrop-Rauxel ein. Der Abstiegskandidat hatte den Hausherren beim 8:1-Erfolg nichts entgegenzusetzen. Kurzfristig stand noch Petra Post, die lange nicht mehr den Schläger in die Hand genommen hatte, an den Tischen. Sie sprang für Ursula Nückel ein, die sich kurzfristig in den Urlaub verabschiedet hatte. Am nächsten Spieltag wird es für die Xantenerinnen ernst. Dann kommt es zum Spitzenspiel in Walbeck. Punkte: Balfoort (2), Rynders (2), de Rooy (2), Post, Balfoort/Rynders.

(sfk)