TuS 08 Rheinberg unterliegt beim HV Bochum in Verbandsliga

Hallenhockey : Hockey: TuS 08 verliert trotz Leistungssteigerung

Das junge Rheinberger Team unterliegt dem HV Bochum mit 2:5. Dennoch konnte man mit der Leistung gegen den robusten Gegner zufrieden sein.

Die Hallenhockey-Truppe des TuS 08 Rheinberg musste sich am fünften Spieltag der 3. Verbandsliga auswärts mit 5:2(3:1) beim Bochumer HV geschlagen geben. Nachdem man in den Wochen zuvor gegen Preußen Duisburg 2 und Etuf Essen 3 jeweils unter die Räder gekommen war, zeigten die Rheinberger diesmal eine insgesamt stabilere Leistung. Nichtsdestotrotz rangiert man mit weiterhin null Punkten am Tabellenende.

Gegen robust und körperbetont spielende Gastgeber kam die Mannschaft vom Niederrhein zunächst gut in die Partie. Probleme offenbarten sich nur im Torabschluss, da der Bochumer Schlussmann einen guten Tag erwischt hatte und mehrere Rheinberger Möglichkeiten zunichte machte. Die teilweise noch jugendlichen TuS-Spieler konnten defensive Lücken allerdings nicht komplett vermeiden, wodurch die Gastgeber zu zwei Toren kamen. Nach und nach zog aber immer mehr Stabilität ins Rheinberger Spiel ein. Die Folge: Nach einem langen Ball aus der Abwehr konnte Maximilian Schicht mit einem Stecher auf 1:2 verkürzen. Mit einem 1:3 ging es letztlich in die Pause.

Unaufmerksamkeitein zu Beginn der zweiten Halbzeit führten dann allerdings zu Gegentoren vier und fünf, danach schien die Rheinberger Defensive wieder stabil. Durch kleinere Fehler in der Bochumer Abwehr bekamen die Gäste vom Niederrhein allerdings immer mehr Zugriff aufs Spiel und konnten auch die eine oder andere kurze Ecke herausholen. Eine davon nutzte Elias Henche mit einem halbhohen Schuss zum zweiten Rheinberger Treffer, der letztlich auch den Endstand markierte.

Mehr von RP ONLINE