1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

TuS 08 Rheinberg sorgt für Testspiel-Abbruch

Fußball : TuS 08 Rheinberg sorgt für Testspiel-Abbruch

Die Fußballer verließen in der Partie gegen Xanten in der 81. Minute nach der zweiten Ampelkarte den Platz. Sie machen dem Schiri Vorwürfe.

In der Schlussphase des Testspiels zwischen dem TuS 08 Rheinberg und TuS Xanten sind die Fußballer des gastgebenden B-Ligisten geschlossen vom Platz gegangen. Schiedsrichter Kaua Omar brach daraufhin in der 81. Minute die Partie beim Stand von 3:3 ab.

Für die Rheinberger war der Unparteiische der Buhmann. „Er hat mit seinen Entscheidungen das Spiel beeinflusst“, sagt Geschäftsführer Dieter Wiekhorst. Trainer Roman Ehresmann vermutet gar, „dass der Schiri persönlich was gegen einige meiner Spieler hat – gerade gegen die mit Scherpenberger Vergangenheit“. Der Spielleiter hatte erst Hakan Karabulut (76.) mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen, fünf Minuten später Firouz Rashou ebenfalls Gelb-Rot wegen Meckerns gezeigt. Daraufhin kochten die Emotionen hoch. Ehresmann holte seine Mannschaft vom Platz, damit sich die Situation nicht weiter zuspitzt. Wiekhorst: „Niemand hat den Schiri beleidigt oder ihn bedroht. Die Jungs haben sich lautstark über die Entscheidungen aufgeregt. Da hätten sie sich sicherlich besser in Zaum halten müssen.“

„Selbst Xantener Spieler haben gesagt, dass es nicht in Ordnung ist, wie er mit uns umgeht. Ich habe unserem Vorstand mitgeteilt, dass er diesen Schiedsrichter künftig ablehnen soll. Unter ihm wollen wir nicht mehr spielen“, meint Ehresmann.