TuS 08 Rheinberg II ist auf klarem Titelkurs in Tischtennis-Landesliga

Tischtennis : Rheinberg II ist auf klarem Titelkurs

Die Meisterschaften in der Tischtennis-Landesliga und -Bezirksklasse sind so gut wie entschieden. Derweil empfängt die erste Mannschaft des TuS 08 Rheinberg in der NRW-Liga den direkten Tabellennachbarn aus Bottrop.

(sfk) In der Tischtennis-Landesliga ist eine Vorentscheidung gefallen. Denn die Meisterschaft und der damit verbundene Verbandsliga-Aufstieg sind dem TuS 08 Rheinberg II kaum noch zu nehmen. Überraschend deutlich gewann das Sextett das Spitzenspiel gegen den ersten Verfolger WRW Kleve mit 9:4. Der Vorsprung beträgt bei sechs verbleibenden Spielen nun schon fünf Zähler. „Die Partie hat uns der Meisterschaft sehr nah gebracht“, sagte auch Kapitän Kai Hübert. Morgen hat der TuS 08 leichtes Spiel. Auswärts geht‘s zum Schlusslicht SV Kevelaer-Wetten.
Punkte: Müller/Volkmann, Aydin/Acikel, Büssen (2), Aydin (2), Müller, Volkmann, Waschipki.

Es war schon fast Mitternacht, als Timo Kaschner, Ersatzakteur des TuS Borth, mit einem 3:2-Sieg im letzten Einzel gegen Stefan Zemke den 9:7-Gesamtsieg über den SV Millingen II im Bezirksklassen-Lokalduell sicherte. Peter Potjans und Domenique Cremers hatten zu diesem Zeitpunkt schon ihr Doppel im fünften Satz gegen Oliver Müller und Peter Ingenillem gewonnen. Knackpunkt der Partie war das mittlere Paarkreuz. „Das waren unsere Big Points. Nico Hain hat da bärenstark gespielt“, verteilte Kapitän Potjans ein Sonderlob. Hain und Ludger Fischer ließen Lars Wesling und Peter Ingenillem mit leeren Händen nach Hause fahren. „Wir sind schon ein bisschen enttäuscht, aber, wenn man sich die Sätze anschaut, war das 9:7 am Ende verdient“, sagte Lars Wesling.

Für die Borther war der Sieg richtungsweisend. Gewinnt das Sextett auch am Samstagabend das Spitzenduell beim Zweiten TSV Weeze, ist die Meisterschaft reine Formsache. „Wir haben alles selbst in der Hand“, weiß Potjans.

Punkte Borth: Potjans/Cremers (2), Fischer/Burgstahler, Fischer (2), Hain (2), Potjans, Kaschner.
Punkte Millingen II: Wesling/Zemke, Ehlert (2), Martin (2), Müller, Zemke.

In der NRW-Liga empfängt die erste Mannschaft des TuS 08 Rheinberg am heutigen Samstag den direkten Tabellennachbarn. Der TSSV Bottrop, mit zwei Punkten Vorsprung Sechster, reist an. In der ersten Halbserie verloren die Rheinberger – und auch dieses Mal wird es für das Team von Ermin Besic schwer. Denn die Gäste haben einen Lauf. Vergangene Woche knöpfte Bottrop dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Ochtrup einen Punkt ab. „Das ist eine spielstarke Mannschaft, die sich im Winter mit Michael Höhl an Position Zwei verstärkt hat. Wenn Bottrop einen guten Tag erwischt, sind sie der klare Favorit“, erklärte Kapitän Besic. Er setzt auf dem Heimvorteil seines Sextetts und hofft, dass Damian Ciuberek nach zweiwöchiger Krankheit rechtzeitig fit ist. Denn Jens Menden (Rücken) und Leon Viktora (Mittelfußbruch) fallen weiterhin aus. Manfred Müller und Thomas Büssen springen erneut ein.

Mehr von RP ONLINE