Reiten: Turnier der Extraklasse

Reiten: Turnier der Extraklasse

Der RV "Graf Haseler" Sonsbeck richtet erstmals in der Vereinsgeschichte ein Dressur-Event mit Grand Prix-Prüfungen aus. Das ursprünglich für den 26. bis 28. März geplante Turnier beginnt wegen des Teilnehmerandrangs bereits am Mittwoch, 24. März. Organisator Hermann Capell staunte nicht schlecht, als er von einer Welle von Nennungen "überflutet" wurde. "Mit einer so großen Resonanz hatte im Verein keiner gerechnet", sagte Pressesprecherin Miren Klaaßen. Über 600 Nennungen aus ganz Deutschland, Schweden und den Niederlanden liegen vor. Das sportliche Angebot ist breit gefächert – von der Reiterprüfung über Jungpferde-Prüfungen bis hin zum Grand Prix Spezial. Das Highlight bildet wohl die Grand Prix Kür am Abend des 27. März, für die sich die zehn besten Reiter am Freitag im Grand Prix de Dressage qualifizieren müssen. Zusammen mit der Pony-Kür sorgt die Intermediare I- Kür für einen abwechslungsreichen musikalischen Sonntagmittag, der von dem Grand Prix Spezial abgeschlossen wird. Nach Sonsbeck kommen unter anderem Matthias Bouten und Hayley Beresford mit Pferden aus dem Stall von Isabell Werth, Christoph Koschel (Gestüt Kampmann), die Irin Judy Reynolds, trainiert von Reitmeister Jo Hinnemann, oder Berufsreiterchampion Heiner Schiergen. Jana Freund (Kevelaer), Chefbereiterin bei der Hengststation Wilbers/Stücker, möchte mit 14 Pferden anreisen.

www.rv-sonsbeck.de

(RP)