Lokalsport: Trainer Torsten Weist schmeißt beim TuS Xanten hin

Lokalsport: Trainer Torsten Weist schmeißt beim TuS Xanten hin

Gestern Abend ist Torsten Weist das letzte Mal als verantwortlicher Coach des A-Ligisten TuS Xanten zum Fürstenberg gefahren. Auf den Platz ging er nicht mehr mit der Mannschaft. Vielmehr teilte er den Spielern vor Trainingsbeginn mit, dass er zurückgetreten sei. "Der Vorstand der Fußballabteilung hat diesen Wunsch akzeptiert. Die Gründe sind vielfältig und nachvollziehbar. Das gute Klima zwischen Torsten Weist und dem TuS Xanten wird dadurch nicht belastet. Denn mit seiner bisherigen Arbeit war der Vorstand trotz des Tabellenplatzes zufrieden", teilte Vereinschef Heinrich Gundlach mit.

Es passte ins Bild, dass Weist lediglich neun Balltretern seinen Entschluss mitteilten konnte. Denn die schwache Trainingsbeteiligung war ein Grund, warum er nach nur einem halben Jahr die Lust verloren hatte auf den Job am Fürstenberg. Hinzu kamen Undiszipliniertheiten, die er nicht länger akzeptieren wollte.

Die Xantener liegen auf dem vorletzten Platz. Den Nachfolger von Weist, der die Domstädter vor dem erneuten Absturz in die B-Liga bewahren soll, konnte der Vorstand gestern noch nicht präsentieren.

(PUT)