Trainer Hauk sucht gegen Meerfeld die Herausforderung

Fußball-Bezirksliga : Hauk sucht gegen Meerfeld die Herausforderung

Der Trainer von Borussia Veen gibt seinen Spielern mehr Freiheiten. Am Sonntag geht’s gegen den personell gebeutelten FCM.

Vor dem Heimspiel gegen den FC Meerfeld haben sich Trainer und Mannschaft von Borussia Veen auf Fehlersuche begeben. Das 3:4 in Broekhuysen nach 3:0-Halbzeit-Führung hat Spuren hinterlassen. „Rechnet man das Pokalspiel in Xanten hinzu, dann haben wir in vier Tagen neun Gegentore kassiert“, sagt Trainer Christian Hauk. „Das ist untypisch für uns“, stellt er fest. Was tun? „Ich denke, wir müssen eine Alternative zu unserem bisherigen Spiel finden.“

Hauk sucht die Herausforderung: „Die Mannschaft wird mehr Freiheiten und jeder Spieler dabei mehr individuelle Möglichkeiten erhalten.“ Rückschläge werden in Kauf genommen. „Unser Spiel soll wieder attraktiver werden, die Mannschaft soll sich dabei wohl fühlen und für ihren Auftritt auch belohnen.“ Fein ausgedacht, wenn‘s denn klappt.

Meerfeld reist mit dem 0:4 gegen Sonsbeck II und dem Abrutschen in der Tabelle auf den zwölften Rang an. Trainer Thomas Geist muss nach Roten Karten weiterhin auf Jan Pimingstorfer, vor drei Jahren noch Stammspieler im Dress der Borussia, und seit dem Sonsbeck-Spiel auch auf Marvin Katzke verzichten. Ebenso stehen Kai Kunzel, Julian Hillus, Nadim Hajroussi, Robert Kruppa, Kevin Hettkamp und Jesko Dezelak nicht zur Verfügung.

Geist: „Wir müssen das Beste aus der Situation machen. Und es ist mir egal, wie viele Spieler fehlen, denn die, die spielen, sagen von sich, sie sind Bezirksliga-Spieler. Das möchte ich dann auch sehen.“

Auf Veener Seite fehlt Urlauber Severin Minten, Simon Schmitz kämpft noch mit den Auswirkungen einer Grippe.

(DK/rk)