Lokalsport: Trainer Hartje bleibt der Viktoria treu

Lokalsport: Trainer Hartje bleibt der Viktoria treu

Fußball-Kreisliga B: Birten schlug Sonsbeck III mit 2:0. Budberg II bekommt Schuss vor den Bug.

Zwei Siegesserien sind bei den Reserve-Teams des SV Budberg zu Ende gegangen. Sowohl die zweite als auch die dritte Mannschaft mussten sich mit einem Unentschieden begnügen.

SV Budberg II - FC Rumeln/Kaldenhausen II 7:2 (4:0). Das Wochenende startete für den Tabellenersten perfekt. Am Freitagabend hatte der Aufstiegsaspirant nach leichten Anlaufschwierigkeiten, schließlich keine Probleme mit dem Gegner und fuhr einen hochverdienten Sieg durch die Tore von Robin Morawa (2), Jonas van den Brock (2), Kai Mares, Justin Auweiler und Nicolai Berger ein.

VfL Repelen II - SV Budberg 0:0. Doch am Sonntag klappte dann vieles von dem, was im Spiel zuvor noch funktioniert hatte, nicht mehr. Zudem stand mit dem VfL ein Team auf der Gegenseite, das sich in gepflegter Defensivarbeit versteht. "Wir waren da nicht bereit, das zu investieren, was man in so einem Spiel braucht", bemängelte Trainer Tim Knies, der mit seinem Team nach sieben Siegen wieder einen Punktverlust hinnehmen musste. "Ich denke aber, dass der Schuss vor den Bug durchaus zur richtigen Zeit kam", konnte Knies dem 0:0 auch noch etwas Positives abgewinnen.

FC Meerfeld II - SV Menzelen 3:0 (2:0). Menzelen muss weiter auf den ersten Sieg im Jahr 2018 warten. Gegen den FCM geriet das Team von Frank Griesdorn bereits nach fünf Minuten in Rückstand und kassierte am Ende die fünfte Niederlage in Folge.

  • Lokalsport : Viktoria Birten geht während Wasserschlacht in Borth unter

TuS 08 Rheinberg - MSV Moers II 4:1 (6:4). Zur Pause war die Partie zugunsten der Gastgeber eigentlich schon entschieden. Allerdings kehrte dann ein wenig der Schlendrian in der Defensive ein. Am Ende stand für den TuS 08 aber dennoch ein Pflichtsieg durch die Tore von Ercan Kiraz (3), Alkan Atli (2) und Serkan Satilmis zu Buche.

Viktoria Birten - SV Sonsbeck III 2: 0 (1:0). Endlich durfte aufgrund des schönen Wetters wieder auf dem eigenen Rasenplatz gespielt werden - und die Viktoria krönte den sonnigen Sonntag mit einem "Dreier". Der kam vor allem deshalb zustande, weil die Hausherren ihre Torchancen besser nutzten als der Gegner. Sebastian Weiß und Marc Balonier trafen für die Viktoria, die auch in der neuen Saison von Marcel Hartje trainiert wird. Dies gab der Coach gestern bekannt.

FC Rumeln/Kaldenhausen II - SV Vynen/Marienbaum 6:0 (5:0). Schwere Beine, die man bei den Hausherren nach der Partie am Freitag hätte vermuten können, gab's wenn dann auf der Gegenseite. Der SV Vyma spielte eine schwache erste Halbzeit und konnte danach nur noch Schadensbegrenzung betreiben.

SV Budberg III - VfB Homberg III 2:2 (2:1). Für Budbergs "Dritte" endete nach sechs Siegen in Folge ebenfalls eine starke Serie. Ilia Stantscheff und Jens Wardemann trafen in Durchgang eins für die Gastgeber. Doch zehn Minuten vor dem Ende gelang den Duisburgern noch der nicht unverdiente Ausgleichstreffer.

(jhei)