Tischtennis: Titelkämpfe an 16 Platten

Tischtennis: Titelkämpfe an 16 Platten

Der SV Millingen richtete an drei Tagen die Kreismeisterschaften im Tischtennis aus. Rund 480 Aktive aus 40 Vereinen traten in verschiedenen Klassen gegeneinander an. Oliver Müller vom Gastgeber siegte bei den Herren B.

Hans-Theo Mennicken, Rheinbergs Bürgermeister, spielt allzu gerne Fußball, doch auch die schnelle Rückschlagsport Tischtennis ist ihm nicht unbekannt. "Ich mag sie, stand schon oft selbst an der Platte", sagte er vor zahlreichen Aktiven bei der Eröffnung der dreitägigen Meisterschaften des Kreis Niederrhein. Mennicken erinnerte an tolle Spieler wie Eberhard Schöler und an die aktuellen Erfolge der Cracks auf deutscher wie internationaler Ebene.

Wellesen zum 49. Mal dabei

Die Titelkämpfe in der Großraumhalle wurden anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Abteilung erstmalig an den SV Millingen vergeben. Ulrich Glanz, der in Personalunion als Vorsitzender des SVM und Stadtsportverbands agiert, bedankte sich beim TuS 08 für die kooperative Zusammenarbeit. Der Rheinberger Verein stellte Platten zur Verfügung, damit die Meisterschaften an 16 Tischen ausgespielt werden konnten. Rund 450 Aktive aus 40 Clubs waren dabei.

Die Akteure konzentrierten sich bald auf ihr Spiel, schmetterten die kleinen Bälle in enormer Geschwindigkeit übers Netz. Interessiert verfolgten die Zuschauer den intensiven Farbwechsel beim Drehen der Schläger, um die anspruchsvollen Schlagtechniken zu interpretieren. Zu ihnen zählte auch Heinz Wellesen, der vor 52 Jahren erstmals mit dem Spiel in Berührung kam und bis auf den heutigen Tag von dieser Sportart fasziniert ist.

  • Lokalsport : Millingen gewinnt sein zweites Saisonspiel

Er zählt zu den Mitbegründern der Millinger Abteilung, trat nun zu seiner 49. Kreismeisterschaft an. "Das ist eine Sportart, die man bis ins hohe Alter aktiv spielen kann. Beim Tischtennis wird das Reaktionsvermögen geschult, man bleibt körperlich und geistig fit, der gesellschaftliche Rahmen und das faire sportliche Miteinander sind eine Bereicherung.

Es ist ein attraktives Angebot für Kinder und Erwachsene", so Wellesen. Er leitete rund 38 Jahre die Geschicke der Abteilung. Rund 30 Ehrenamtliche des SV Millingen waren während des Turniers im Einsatz, Oberschiedsrichter war Günter Augustin.

Staniszek nicht zu stoppen

Jubel kam beim SV Millingen bereits am ersten Turniertag auf, als Oliver Müller vor Rolf Ehlert die Herren B-Konkurrenz gewann. Im Doppel wurden sie Dritter. Den zweiten Platz belegten hier Felix Moselaegen (TuS Xanten) und Thomas Christians. Johannes Schütt landete mit Nico Gamert (alle Millingen) im Herren C-Doppel auf Rang drei. Bei den Damen B setzte sich Izobela Staniszek (TuS 08) im Einzel sowie im Doppel mit Teamkollegin Anne Passmann durch.

(wawi)
Mehr von RP ONLINE