Tischtennis: Xanten will die Auswärtsschwäche stoppen

Tischtennis : Frauen des TuS 08 in Bestbesetzung

Der TuS Xanten möchte die auswärtige Pleitenserie stoppen.

Bezirksliga: Die derzeitige Auswärtsschwäche soll den Akteuren des TuS Xanten morgen nicht wieder zum Verhängnis werden. Die Domstädter reisen zur SGP Oberlohberg. Seine bisherigen beiden Partien in der Ferne hat das TuS-Sextett 0:9 und 4:9 verloren. „Dem wollen wir entgegen wirken, also versuchen, nicht wieder zu verlieren“, erklärte Kapitän Michael Zeltsch. Die Hausherren sind für den Tabellensechsten eine Unbekannte. „Da der Gegner aber auch unten drin steht, sollten wir schon versuchen zu gewinnen“, forderte Zeltsch. Im mittleren Paarkreuz fehlt erneut Pascal.

Damen-Bezirksliga: Nach der 0:8-Klatsche in Oberhausen setzt der TuS 08 Rheinberg alles daran, morgen etwas Zählbares mitzunehmen. „Wir spielen fast in Bestbesetzung“, verkündete Mannschaftssprecherin Anne Vasen vor dem Heimspiel gegen den TTV Rees-Groin II. Für Sabine Neuhoff, die nicht dabei ist, wird Jeanette Springsguth-Kirsch antreten. Die Gäste sind im oberen Paarkreuz stark besetzt. „Mal gucken, ob sie komplett antreten. Wir wollen einen Punkt behalten, auch wenn die Reeserinnen leicht favorisiert sind.“

Mehr von RP ONLINE