Neustart in der Tischtennis-Abteilung Doppel-Rückzug beim TuS 08 Rheinberg

Rheinberg · Die Tischtennis-Herren des TuS 08 Rheinberg ziehen sich freiwillig aus der NRW-Liga und Landesliga zurück. In der nächsten Saison wird eine gemeinsame Mannschaft in der Verbandsliga mit Andrzej Borkowski an der Spitze an der Platte stehen. So sieht das neue Jugendkonzept aus.

Die Rheinberger Tischtennis-Herren spielen in der kommenden Saison in der Verbandsliga. Spitzenmann ist Andrzej Borkowski (2.v.r.).

Die Rheinberger Tischtennis-Herren spielen in der kommenden Saison in der Verbandsliga. Spitzenmann ist Andrzej Borkowski (2.v.r.).

Foto: Peter Meulmann/PETER MEULMANN

Der neue Vorstand der Tischtennis-Abteilung des TuS 08 Rheinberg will fortan einen anderen Weg gehen und wieder vermehrt die Jugendarbeit in den Fokus rücken. Nach Kostenpflichtiger Inhalt dem freiwilligen Rückzug der ersten Herren-Mannschaft aus der NRW-Liga ist beschlossen worden, dass die „Zweite“ in der kommenden Saison nicht weiter in der Landesliga spielen wird. Aus den beiden Teams werde eine neue Truppe aufgebaut, „die mit dem Top-Transfer Andrzej Borkowski eine neue Nummer eins erhält“, wie TuS 08-Präsident Frank Tatzel mitteilt. Der ehemalige Zweitliga-Spieler kommt von Meiderich 06/95.

Tatzel weiter: „Die neu formierte erste Mannschaft verspricht eine schlagkräftige Truppe zu werden, die auch in der Verbandsliga gut mithalten kann.“ Der neugewählte Vorstand unter der Leitung von Maurice Gottwald und seinem Stellvertreter Michael Volkmann habe große Pläne für die Zukunft der Abteilung. Ein neues Konzept für die Jugendarbeit stehe dabei im Fokus.

„Der Plan ist es, wieder eigene Jugendspieler an die höheren Leistungsklassen heranzuführen”, erklärt Gottwald. „Dazu haben wir mit Ermin Besic ein echtes Rheinberger Urgestein und Leistungsträger der ersten Mannschaft als Jugendtrainer gewinnen können.“ Besic werde mit dem bisherigen Nachwuchscoach, Thomas Cremers, dienstags und donnerstags die Übungseinheiten leiten. Kinder und Jugendliche, die sich für die schnellste Rückschlagsportart der Welt interessieren, können zum Probetraining in die Turnhalle Fossastraße vorbeikommen.

(put)