1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tischtennis: TuS 08 Rheinberg spielt 8:8 gegen die SG Heisingen

Ohne Menden und Ciuberek : Büssen wehrt Matchbälle ab und rettet TuS 08 das Remis

Tischtennis-NRW-Liga: Das 8:8 gegen die SG Heisingen fühlt sich für Rheinberg wie eine Heimsieg an.

Punkt 22 Uhr waren am Samstag alle Augen in der Halle des TuS 08 Rheinberg auf Thomas Büssen gerichtet. Der Ersatz-Akteur des NRW-Ligisten war für Jens Menden eingesprungen und absolvierte das letzte Einzel des Abends. Es stand 8:7 für die SG Heisingen. Ermin Besic/Manfred Müller hatten schon routiniert ihr Schlussdoppel gewonnen. Von Büssen hing’s nun ab: Unentschieden oder Niederlage.

Büssen geriet mit 1:2 ins Hintertreffen. Im vierten Satz lag die Nummer Sechs dann schon 8:10 zurück, wehrte mehrere Matchbälle ab und drehte schließlich das Einzel in einen 3:2-Sieg. „Genau so muss Tischtennis sein“, freute sich Kapitän Besic über das 8:8 gegen den Vorletzten. Den erkrankten Damian Ciuberek hatte Rheinberg aus taktischen Gründen seine Einzel und ein Doppel abschenken lassen, um nicht im oberen Paarkreuz eine Lücke zur reißen. „Daher fühlt sich der Punkt wie ein Sieg an“, betonte Besic.

Neben Büssen gab’s bei der starken Mannschaftsleistung noch einen zweiten Matchwinner. Christian „Kiki“ Dietze, Pechvogel des vergangenen Spieltags, ermöglichte mit seinem starken Auftritt im mittleren Paarkreuz erst die Chance auf ein Remis. Punktlos blieb hingegen Topmann Adrijan Skara. Punkte: Besic/Müller (2), Dietze/Büssen, Dietze (2), Besic, Müller, Büssen.

(SK)