Tischtennis-Jungen des TuS Xanten nicht aufzuhalten

Tischtennis : Jungen des TuS Xanten nicht aufzuhalten

Die Talente stehen in der Meisterschaft vor dem Sprung in die NRW-Liga. Auch als Schul-Mannschaft sind sie erfolgreich.

Die Tischtennis-Jungen des TuS Xanten haben ihren Höhenflug in der Hinserie der Bezirksliga fortgesetzt. Der Aufsteiger feiert als Tabellenerster Weihnachten und darf mit dem Sprung in die NRW-Liga liebäugeln.

Die Mannschaft, die mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison ging, gewann alle Partien, die meisten sogar klar. Somit richtet sich der Blick in der Rückserie nach oben, da der Meister direkt in die NRW-Liga aufsteigt. Während bei den Konkurrenten der Ausfall eines Stammspielers schwer wog, fand bei den Xantenern ein ständiger Wechsel der fünf fast gleichstarken Akteure statt. Deren Bilanzen lauten: Jonas Cornelissen 11:1, Jan-Erik Neske 8:4, Niklas Neske 14:2, Timon Schulze-Bergkamen 13:1, Lasse Koppers 9:1. In der zweiten Saison-Hälfte wird das Team nur noch sporadisch auf seine Nummer 1 zurückgreifen.

Parallel starten die Xantener Jugendlichen (Jahrgang 2003 bis 2006) als Schul-Mannschaft des Stiftsgymnasiums unter Leitung von Sportlehrerin Ruth Quernhorst durch. So gewannen Jan-Erik Neske, Timon Schulze-Bergkamen, Lasse Koppers, Leon van den Bongard und Cedric Tekath mit Lennard Graf sowie Cedric Giesen in der Vorrunde mit 8:1 gegen das Adolphinum Moers. In der Zwischenrunde wurden das Gymnasium Duisburg-Meiderich (6:3) sowie Sportgymnasium Oberhausen (6:3) ebenfalls besiegt und die Qualifikation für das Regierungsbezirksfinale am 16. Dezember in Düsseldorf geschafft – der letzten Station vor dem NRW-Landesfinale.

(put)