1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Tennisclub Xanten freut sich über drei Meisterschaften

Tennis : Xantener freuen sich über drei Meisterschaften

Drei Herren-Mannschaften durften am Ende der Sommer-Saison jubeln. Spektakulär war das letzte Match der „40er“ gegen den Tabellenzweiten.

Über gleich drei Meisterschaften wurde beim Tennisclub Xanten am letzten Spieltag der Medensaison gejubelt. Der Aufstieg der Herren aus der Bezirksklasse (BK) D stand schon fest. Die Mannschaft um Kapitän Justus Röös musste nicht mehr auf den Platz, da das sieglose Team von Moers 08 II nicht auf der Fürstenberg-Anlage antrat. Die Partie wurde mit 9:0 für den TCX gewertet. Damit war neben dem zweiten Aufstieg in Folge auch Platz eins gesichert.

Die Herren 30 II unterlagen in Sevelen in der BK B mit 4:5. Dabei war die Partie nach den Einzeln noch völlig offen. Thorsten Overländer, Thilo Munkes und Thorsten Raab hatten für ein 3:3 gesorgt. Anschließend konnten nur Overländer/Raab ihr Doppel für sich entscheiden.

In einem spektakulären Finale sicherten sich die Herren 40 in der BK B den Gruppensieg. Das bis dahin zweitplatzierte Team aus Winnekendonk wurde mit 8:1 geschlagen. Fünf der sechs Einzel endeten im Champions-Tiebreak, von denen die Gäste nur eines für sich entschieden. Markus van Wesel (10:7), Christian Scheffers (10:3), Christian van Schyndel (12:10) und Wolfgang Große-Holtforth (10:8) behaupteten den letzten Durchgang jeweils knapp. Markus Seigerschmidt machte mit seinem Gegner in zwei Sätzen relativ kurzen Prozess. In den Doppeln siegten Seigerschmidt/Henning Cleven, van Wesel/Gernot Cleven und Scheffers/Große-Holtforth glatt in zwei Sätzen.

Den Xantener Herren 40 II wäre mit einem Sieg der Sprung aus der BK C gelungen, doch scheiterte die Mannschaft beim TV Schwafheim mit 4:5. Auch in diesem Duell gab es in den Einzeln drei Champions-Tiebreaks, doch hatten die Domstädter da nur mit Marc-André Schwarz die Nase vorn. Weil André Verhülsdonk und Ralf Bandusch gewannen, stand’s 3:3 vor den Doppeln. Lediglich Bandusch/Verhülsdonk verließen den Platz als Sieger.

Ungeschlagen blieben in dieser Sommer-Spielzeit die Xantener Herren 50 in der BK B. Mit einem 7:2 beim TC Kalkar besiegelte die Mannschaft den Aufstieg. Mit ihren Zwei-Satz-Siegen sorgten Rafael Becker, Camillo Kluge, Uli Hänel-Willemsen, Josef Opgenoorth und Christof Schneiderat für eine vorzeitige Entscheidung. Becker/Händel-Willemsen und Opgenoorth/Schneiderat legten nach.

(RP)